Jan 082020
 

Egal, wie viele guyanischen Holz noch Rums erhalten abgefülltes Sport die berühmten Buchstaben PM, VSG oder EHP, keiner von ihnen rettete vielleicht das älteste alles in der Nähe der mythischen Cachet Rum hat den Namen „Skeldon“ Lager. Selbst wenn ich schrieb meine ursprüngliche Bewertung von Velier des Skeldon 1973 zurück 2014 (wenn das Unternehmen und Luca Gargano waren kaum Namen Haushalt), es war klar, dass es bereits ein Kult Rum worden war. heute ist die 1973 oder 1978 Rum verkauft für Tausende von Dollar pro Kopf kommen sie jederzeit zur Versteigerung und der Preis und ihre unglaubliche Seltenheit macht sie heilig grails für viele.

Aber für diejenigen, die spät zu Velier des Rum kamen, oder fehlen die tiefen Taschen notwendig, eins zu bekommen, gibt es eine Alternative, und das ist der sehr gut zusammengebaut Skeldon 2000 dass Ende in den Regalen angekommen 2018 im Rahmen der dritten Veröffentlichung Rare Collection DDL. Diese Sammlung verdrängte und die Velier Rums ersetzt (obwohl beide Parteien immer darauf bestanden, waren sie DDL Rums aus der get-go) wenn man sah, dass sie keine bloßen Nischenprodukte, aber Blas- Geld-Spinner in ihrem eigenen Recht, dass ganz am oberen Ende des Rum-Markts ausgerichtet. Die zuverlässige alte faithfuls von Enmore, Port Mourant und Versailles wurden produziert in 2016 und 2017, und in 2018 die Fans endlich, was sie wurden lüstern — ein Albion 14 YO aus 2004 und das hier.

Die Skeldon SWR 200 ist im Alter von 18 Jahre in Guyana, zu einem sehr attraktiven Flaschen abgefüllt 58.3%, und ist ein Erholung des SWR-Profil (wie waren die ursprünglichen zwei Marken), da Brennerei Apparat Skeldon längst verschrottet und zerstört, Weg zurück in den 1960er Jahren, als Bookers wurde Rationalisierung die viele Berbice-basierten Brennereien. Im Wesentlichen wurde es durch die Kombination von alten Brennerei Aufzeichnungen gemacht (und, man hofft, alte Proben), zwicken die kontinuierliche Blair Spalte noch , einen tiefen Atemzug zu nehmen und ein Gebet an den großen Meister Blender In The Sky Senden.

Was war das andere Ende aus und wurde in eine Flasche vollgestopft war ruhig zu betäuben. Es verströmte Düfte von tiefen und reichen Karamell, Melasse, Vanille und Anis (wenn die ED 21 YO hatte weniger Lakritze und die ED 25YO kein Zucker, sie hätte nahe dazu kommen). Es entwickelte sich zu einem feuchten bemoosten tropischen Wald in der Sonne nach einem Wolkenbruch Dämpfen, aber dies war nur Hintergrund zu dem Kern Aromen, die waren Zimt, Melasse, Kreuzkümmel, Salz Karamell-Eis, Lakritze und ein wirklich starkes Getränk heiße Schokolade bestreut mit, oh, mehr Schokolade.

Sein herausragender Aspekt war, wie glatt es über kam, als schmeckte. Wie bei der Albion sahen wir uns vor, die Rum-Profil nicht wie überall in der Nähe von seiner wahren Stärke, war warm und fest und schmackhaft, ein bisschen zu sein über oaked und immer so leicht zu Tannin Trending. Aber diese leistungsstarken Noten von ungesüßter Kochschokolade, Crème Brûlée, Karamell, Dulce de Leche, Melasse und Kümmel gemildert die Holz Biss und eine solide Kontrapunkt in die subtileren Marzipan und Minze-Schokolade Hinweise gelegentlich bemerkt werden konnte, flitting ruhig in und aus. Das Ziel fortgesetzt, diese Aspekte während ausklingender, und mit etwas Geduld und Konzentration, Port-aromatisierten Tabak, brauner Zucker und Kümmel könnten erkennen.

Ist es wie die bekannteren Velier Skeldons Ich habe versucht,? Ja…und nicht. Es gab Unterschiede, als unvermeidlich über eine solche Spanne von Jahren. Was ist wichtig, dass der Rum ist gut, Nasen gut, schmeckt besser, und seine wirklichen andernfalls kann nicht sein, wie es trinkt, aber wie viel kostet es im Vergleich zu anderen Demerara Rums von den Independents gemacht…weil wirklich, nicht viele diese Art von Rum leisten können, und Dosierung Ruf DDL behindern würde einfach die Annahme eines solchen teuren Geist auf seine Verdienste (ein Problem Velier hätte wahrscheinlich nicht). In jedem Fall, es gibt nur wenige, wenn überhaupt, lebendig jetzt, wer du selbst, was wie ein „Original“ Skeldon Rum schmeckte sagen konnte,, da so viel Zeit hat geflossenen Vergangenheit, dass die Brennerei wurde so lange geschlossen vor, und dass Skeldon Brennerei ausgegeben, auch dann in anderen Unternehmen Mischungen gefaltet (merken, Gut- und noch spezifisches Branding ist ein sehr junges Phänomen).

Was ist ein ruhiges Wunder, obwohl, ist, dass DDL zu halten mit einem solchen Treue zum Profil Karte Skeldon verwaltet (wie sie derzeit verstanden) dass ich bin nicht sicher, konnte ich den drei SWR Rum voneinander entfernt, wenn versucht Blind Pick – obwohl ich glaube, der dicke Reichtum des Multidekade der Alterung 1973 und 1978 vielleicht geben sie weg. Das ist durchaus eine Leistung, für die 2000 DDL Inkarnation, und ermöglicht viele neue Rum-Liebhaber, die wissen wollen, was die hooplah über Skeldon ist über, bekommt eine Ahnung davon, warum überhaupt ein Aufheben es.

(#691)(87/100)


Sonstige Erläuterungen

  • In einer Situation, die im Geringsten überrascht mich nicht,, weder Veröffentlichung 2 noch Mitteilung 3 Rares sind aufgeführt El Dorado eigene Webseite.
  • Dass “Blair” noch hat Bezug einige Verwirrung verursacht, aber ich bin ziemlich sicher, dass es das Französisch Savalle kontinuierlich ist immer noch von Blairmont Nachlass Uitvlught zurück in den 1960er Jahren und Diamanten in späten 1990er / Anfang der 2000er Jahre brachten über.
September 192018
 

Jeder Rum-Trinker, die eine Zeit lang bei ihm gewesen ist hat ein persönliches Einhorn. Es könnte immer nicht einige altehrwürdige Großvater eines Rum sein, von allen aber Bellen-mad Rum Nerds vergessen, oder der miniscule Ausgang einer Brennerei niemand merkt sich jetzt (wie Heisen Distillery) — manchmal ist es nur ein Rum, die zu bekommen ist schwer und ist nicht zum Verkauf in den lokalen Märkten. Gelegentlich ist es auch, den sie bereits besitzen, aber das erinnert stark positive Erinnerungen.

Ein von mir hat schon immer die Skeldon 1978, das war zu selten oder zu teuer (in der Regel beide) für mich zu erwerben. Es wurde nun endlich an der Verkostung des Jahrhunderts, um zu versuchen, die Luca Gargano die formellen Einführung des neuen Rums Hampden Estate in September gehefteten auf 2018, und zu sagen, ich sprang auf die Chance wäre, die Sache herunterzuspielen, nicht nur wegen der Skeldon selbst, aber wegen der Chance, es in der Gesellschaft von Freunden zu bloggen, um zu versuchen, zusammen mit anderen erstaunlichen Rums.

Die Geschichte der Skeldon 1978 Abfüllung von einem Lang zerlegbar Savalle ist noch eine ungerade: die Plantage ist auf der anderen östlichen Seite von Guyana und die Brennerei wurde heruntergefahren, da 1960, obwohl die ursprüngliche Überreste der Zuckerfabrik weiter weg dort vermodern, jetzt durch einen modernen weißen Elefanten ersetzt. Es ist möglich, dass die Savalle noch die gemacht wurde an anderer Stelle genommen (Uitvlugt ist die unbestätigt Verdächtigen) und dieses Destillat stammt von dort statt Skeldon — aber auf jeden Fall die „SWR“ Barrel endete im Diamond, wo Luca sah sie Staub im Lager sammeln und überzeugte Yesu Persaud (der Vorsitzende von DDL zu der Zeit) mit ihnen zu trennen. Die 4-barrel 544-Flasche Ausgaben der 1973 Auflage wie es ausgegeben wurde, aber wenn die Prototypen der 1978 kam für die abschließende Verkostung nach Genua, Luca bemerkt etwas anderes in ihnen, und später forderte er Herrn. Persaud auf, was sie waren – und es wurde zugelassen, dass die drei Fässer 1978 wurden als unzureichend angesehen (Was auch immer das heißt) und sie in einigen übrig gebliebenen gemischt 1973. Luca war so sauer, dass er auf beiden Ausgaben fast ein Jahr lang saß, bevor sie schließlich auf den Markt zu Anfang Ausstellung 2006, und was wir bekommen ist eine 688-Flasche Mischung, Die genauen Proportionen von denen unbekannt — Mir wurde gesagt, die 1973 Komponente war ziemlich minimal.

Zum Glück, was auch immer die Mischung, der Rum war (Spoiler Alarm) fast so erstaunlich wie die 1973, Das ist der einzige andere Rum, die es vielleicht verglichen werden kann. In den großen Ballon Gläser bekamen wir es roch dunkel und stechend reich, und Lordie, es war so viel davon. Schokolade, kaffee, tief Anis und Melasse, die weintraube, einige florale Noten, fleischigen Früchte, Honig, zerquetschte Walnüsse, Nougat, Frischkäse, ungesüßter Joghurt und Licht Oliven. müde noch? Schade, es gibt mehr – Brot, Nelken und Vanille, und dann, Nach etwa einer halben Stunde, das Ding gedreht zähes: gekochte Rinderbouillon, Linsensuppe, Maggi-Würfel, Marmite und mehr Melasse und gebranntem Zucker, alle zusammen mit einigen zarten Kräutern gehalten, ganz im Hintergrund. Gregers und ich sahen einander an und fast unisono wir lachte und sagte: „Wir müssen lernen Sie uns einige Gläser wie diese.“

Obwohl sich die Dinge in der Verkostung wurden immer schneller als ich in der Lage war zu schreiben (und höre zu), das war kein Rum ich nach einer Wartezeit so lange eilte werden wollte, und sicherlich ist es eines, mit dem man die Zeit in Anspruch nehmen. Es entfaltet sich allmählich auf der Zunge, fast languorously und auch bei 60.4%, es war erstaunlich, wie vollständig unter Kontrolle es die ganze Zeit geblieben. Die meisten der Geschmack in der Nase übertragen, vor allem Anis, Kaffee und Bitterschokolade, Orangen, starker schwarzer Tee, Kreuzkümmel, und dass Linsensuppe / Rinderbrühe Fleischigkeit, bemerkte ich auf früheren. Aber es gab auch gedämpfte, subtiler Hauch von Papaya und fleischigen Früchten, aromatischen Tabak, flambierte Bananen und salzig Karamell. Eine eher trocken zur Kenntnis über geröstete Nüsse ins Spiel kam am hinteren Ende, eine leichte Bitterkeit unbestimmte (so etwas wie ein Manager, der nie Ihre Arbeit ohne eine Schließung Kritik Kompliment kann), aber zum Glück des muskier Obst und cremige Noten gelindert es zum größten Teil. Und während das Ziel war mehr eine letzte Verbeugung auf der Bühne als ein echter Epilog, ein paar zusätzlichen Fillips Geschmack hinzugefügt, es war nicht in der Art und Weise enttäuschend, und ließ mich mit einem Speicher von Kaffee, Nougat, Salz Karamell-Eis, Früchte, die weintraube, Lakritze und helle Schokolade Orangen.

Das war ein ziemlich rum, um sicher zu sein, und während ich glaube nicht, dass es verfinstert ganz die Skeldon 1973, sie sang ihre eigene Melodie, heiß und lecker, doch paradoxerweise recht sauber und klar, mit starkem Geschmack zu einem Profil von großzügigen Komplexität verschraubt. Bei schönem, die Skeldon 1978 ist ein schwarzer Tropfen guyanischen-Italienisch Pep in einer Flasche, und so dass es eine Mischung weh tat es nicht ein Bit. Es ist ein gut gemachter Rum, mit Sorgfalt und Liebe hergestellt, und durch die Auswahl seiner alchemy, drehte einen bloßen Rum in ein Zimmer, groß, Fett gedruckt, Badass ... .one in Erinnerung bleiben. Haben sie zusammen mit anderem erstaunlich altem Rum geschmeckt und in der Gesellschaft von alten (und neu) Freunde, eine Erfahrung, ich war nicht wahrscheinlich bin zu vergessen, in absehbarer Zeit.

(#550)(90/100)


Sonstige Erläuterungen

 

 

Mai 242015
 
Foto mit freundlicher Genehmigung Ministry of Rum

Foto mit freundlicher Genehmigung Ministry of Rum

***

Rumaniacs schreiben 002 | 0402

Ich schaute auf die Skeldon 1973 im Detail eine Weile zurück. Da eine zusätzliche Probe kam mein Weg, ich wieder probiert und haben es in die Rumaniacs Lineup hinzugefügt. Immer noch ein fantastisches rum, nur um jetzt nicht verfügbar, außer an den wenigen Glücklichen mit sehr tiefen Taschen.

Im Skeldon Immobilien im April destilliertem auf der Corentyne Küste in Guyana 2005 von einem Coffey noch. 4 Fässer, Ergebnis 544 Flaschen.

Nase: Scharf und reich zu einem Fehler; kaffee, verbrannt Zuckerrohrfelder, brauner Zucker, Tonnen von Lakritze, fleischige Frucht (Pfirsiche, Backpflaumen, schwarze Trauben), Honig. Mokka, Walnüsse, geröstetem Roggenbrot. Lassen Sie diese einem atmen, es wird nur besser.

Gaumen: Mahagoni farbig, Schwer rum. Demerara Stil, kein Zweifel, aber 32 Jahre, können Sie erwarten, dass verschiedene? Die 60.5% Beweis ist gut gezähmt. Glatte und lecker, ausgezeichnete Mundgefühl. Roggenbrot mit Butter cremig, einige Moschus erdigen Tönen gibt. Tabak, Melasse, Lakritze, Rauch ist zu erkennen,. Wasser Fügen Sie hier, für diese Stärke ist es ratsam. Walnüsse, Mandeln, Kakao, desto schärfer flirt von Eukalyptus und Marzipan entstehen. Spectacular zu fühlen und zu spüren,.

Fertig: Lange lange lange. Kaffee, Rauch, Tannine und Haselnüsse runden Sachen weg. Lassen Sie das leere Glas Steh – die Aromen zu vertiefen und zu verdicken innen, und einen Tag später Sie noch einen Atemzug zu genießen

Denken: so gut, wie ich mich erinnern, so komplex, so reich, so wunderbar. Es ist herzzerreißend zu wissen, wie wenig davon übrig. Einer von Lucas echten Edelsteinen.

(93/100)

  • 90 + : außergewöhnlich
  • 85-89: ausgezeichnet, Sonder Rums
  • 80-84: Recht gut
  • 75-79: besser als der Durchschnitt
  • 70-74: unterdurchschnittlich
  • < 70 : Vermeiden.