September 102020
 

Es ist viele Jahre her, seit mir das erste dieser gemischten dunklen britischen Supermarkt-Rums aus Jahrzehnten den Weg gekreuzt hat – damals schrieb ich für Liquorature, hatte den Griff von "The Caner" noch nicht aufgegriffen, und diese Seite war Jahre in der Zukunft. Doch auch jetzt erinnere ich mich, wie sehr ich es genossen habe Robert Watson Demerara Rum, und ich verglich es positiv mit meinem privaten Trinkgenuss des Tages, die Kanada gemacht Young Old Sam Mischung — und erinnerte sich an beide, als sie über die Woods 100 und Cabot Tower Raum.

All dies kanalisierte einen Hauch der alten Händlerabfüller und ihrer Mischungen, oder für eine Navy-Stimmung versucht (nicht immer erfolgreich, aber ok…). Fast alle von ihnen waren (und bleiben) Guyanese Rum in einem Teil oder allen. Sie kopieren möglicherweise Pussers oder das britische Erbe vergangener Jahrhunderte, Sie sind billig, trinkbar, und erfreulich und haben keinen Anspruch auf Snobismus oder Alter oder Komplexität außerhalb des Diagramms. Sie sind die Rums eines Arbeiters, alle von ihnen.

Watsons Trawler Rum, in Flaschen abgefüllt 40% ist ein weiterer Zweig aus diesem Zweig der britischen Karibikmischungen, Knospen von dem riesigen Baum der Rums, den das Imperium produzierte. Das Unternehmen, nach Anne Watson (Enkelin des Gründers), wurde in den späten 1940er Jahren in Aberdeen gegründet, irgendwann an die Chivas Group verkauft, und heutzutage gehört die Marke den Brennern von Ian McLeod (Heimat von Sheep Dip und Glengoyne Whiskys). Es bleibt einfach, leicht zu trinken und erschwinglich Nip, ein lässiges Getränk, und sollte in genau diesem Geist angegangen werden, nicht als etwas mit Größenansprüchen.

Ich sage "einfach" und "leicht", sollte aber auch "reich" hinzufügen, Das war eines der ersten Wörter, die meine ziemlich erschrockenen Notizen enthüllen. Und tief." ich meine, Es ist dick zu riechen, mit Schichten von Muscovado-Zucker, Melasse, Lakritze, und Taschen mit dunklen Früchten. Es fühlt sich tatsächlich solider an als 40% könnte bedeuten, und die Aromen durchdringen schnell den Raum (so watch out, Alle Teenager, die dies aus den Spirituosenschränken Ihrer Eltern holen). Es riecht auch nach gedünsteten Äpfeln, aromatischen Tabak, reife Kirschen und ein oder zwei Stück Ananas zum Beißen. Sicher, das Label sagt, dass Barbados in der Mischung ist, aber für mein Geld ist die Nase an diesem Ding alles Demerara.

Und das ist ein Eindruck, den ich immer wieder bekomme, wenn ich es probiere. Die weichen Aromen von braunem Zucker, Karamell, Bitterschokolade, Toffee, Melasse und Anis sind wieder vorwärts (Sie wecken wirklich ein Cola-basiertes Diät-Soda, Lass mich dir sagen, und wenn Sie einen Limettenkeil hinzufügen, tritt er). Es schmeckt ein bisschen süß, und es entwickelt die zusätzlichen dunklen Fruchtnoten, die solche Rums neigen, zu präsentieren – Brombeeren, reifen dunklen Kirschen, Backpflaumen, Pflaumen, mit einer leicht sauren Linie von Zitrusfrüchten oder Ananas, die die Sache schön abrundet. Der Abgang ist kurz und schwach und wispy — Keine Vergoldung dieser Lilie — meistens Anis, Melasse und Karamell, mit den Früchten, die ziemlich zurückgehen. Eine solide, einfach, einfaches Getränk, Ich würde sagen – keine Luft, ohne Schnickschnack, sehr fest, und sehr zu Hause in einer Mischung.

Es liegt in dieser Einfachheit, Ich argumentiere,, liegt viel von Watsons Stärke und anhaltender Anziehungskraft — "Ein ehrlicher und loyaler Rum", meinte Serge Valentin von WhiskyFun in seiner Rezension. Es ist nicht schrecklich, ordentlich zu trinken, obwohl sich nur wenige jemals die Mühe machen werden, es so zu haben; und vielleicht ist es ein Hauch scharf und unhöflich, wie die meisten dieser Rums unter fünf Jahren. Es hat diese starken Noten von Anis und Melasse und dunklen Früchten, alles gut. Ich denke, obwohl, Es ist wie bei allen anderen oben genannten Rums — Fallback eines Mixers, eine Backbar-Heftklammer, ein unterer Regalbewohner, etwas, das du getrunken hast, bekam einen persönlichen Geschmack für und nie ganz aufgegeben, etwas, das man zu Hause immer auf Lager hat, "Nur für den Fall."

Solche Rums sind fast immer und besonders mit Trübung verbunden, schöne Erinnerungen an vergangene Zeiten, Es kommt mir vor. Erste Jobs, erste Betrunkene, erste Küsse, erster Geschmack von Unabhängigkeit weg von den Eltern…erste Soloausflüge der Jugend, die zum Erwachsenen werden, vielleicht. Ich kann ein Getränk übermäßig romantisieren, du könntest streiten…aber dann, Lies einfach noch einmal meine ersten Absätze, dann die letzten beiden, und fragen Sie sich, ob Sie nicht mindestens einen solchen Rum in Ihrer eigenen Sammlung haben. Denn jeder Rum, der Sie so denken lässt, hat dort sicherlich einen Platz.

(#759)(82/100)

Meer 262013
 

Erste gepostet 15. Januar 2011 auf Liquorature

(#063)(Unscored)

Ich habe meine Zuneigung nie für die versteckt Young Old Sam Demerara Zimmer: für seine reichen dunklen Charakter, dicke Nase und hervorragende Mischqualitäten. Hier ist eine Variante, die einfach bläst sie aus dem Wasser, weil, im Gegensatz zu diesem einfachen Mischer, Watson ist in eine bessere Balance Gesamt, und ist ebenso gut wie ein sipper oder einen Cocktail Basis.

***

Menschen, Ich denke, sind völlig zu ungläubigen von Zufällen: wenn man bedenkt, dass es sechs Milliarden und Menschen auf dem Planeten, Ich bin eigentlich überrascht, dass es nicht mehr Zufälle. Eines der besten in den letzten Speicher war das Erscheinen eines Rum nach einem unserer Mitglieder benannt: die Robert Watson Demerara dunkler Rum, “ein Produkt von Guyana.”

Erste Reifung ist in der Tat in Guyana durchgeführt, aber endgültige Mischung und Abfüllung wird in Schottland von der Firma gemacht, die die Marke besitzt, Ian MacLeod Brennereien. Gegründet in 1933 von Ian MacLeod, das Unternehmen wurde erworben 1963 von der Familie Russell, die waren in erster Linie Whisky Broker. In 2000, erwarb das Unternehmen die Watsons Demerara und Trawler Rum-Marken, aber ich kann noch nicht feststellen, von wem, oder wo die marques entstanden.

Fein. Nachdem wir fertig grinsend und Bob gratulieren (Herr. “A-ist-A”) auf sein Produkt und seine geeigneten Bescheiden darin nach sich selbst zu benennen, wir nahmen Lager. Geradlinig Flasche, rot Metallkappe. Mein Bild, betroffen viel von den fünf Schüsse verschiedener Ardbegs hatte ich schon verbraucht (meine Arme wurden verdreht, ehrlich) tun es nicht wirklich Gerechtigkeit, aber es glitzerte eine tiefe rotbraune Farbe, wie poliertes Kupfer.

Watson wird destilliert, 40% in Pot Stills, und gereift in Eichenfässern für einen unbekannten Zeitraum – Ich werde auf einem Bein zu gehen und vorschlagen, mindestens fünf Jahre, und möglicherweise, nur vielleicht, solange zehn (ICH Hass nicht zu wissen, dieses Zeug). Es auf die Seite der Glas gefilmt und hatte plump aber kaum erkennbar Beine, wie der Rum langsam nach unten ausgerollt, die boded gut für den Körper.

Die Nase war die erste Freude des Tages. Fast kein Biss oder Stich oder medizinische verbrennen, obwohl einige schwache Alkoholdämpfe waren sicher…nur gut maskiert und entschärft. Und fast sofort bekam ich süß, reich Rauch von Melasse. Tief Dämpfe. Eigentlich, Watsons, wie Old Sams, positiv stank der dunklen klebrigen Zeug und brauner Zucker aus einer frisch geöffneten Beutel. Nachdem wir es für eine Weile sitzen lassen, Lakritze, Muskat und etwas scharf, um diese starke und durchsetzungs Düfte krause. Eine ausgezeichnete, unkompliziert snoot, meiner meinung: keine Phantasie Zusätze oder wenig thises oder thatses, nur die nackten Knochen, gut gemischt.

Am Gaumen, es war vollmundig und reich – ein echter Demerara Rum. Es war glatt und tief, schwach nach Schokolade schmeckenden, aber ich würde dir lügen, wenn ich es tat, hatte eine Art komplexer Geschmacksprofil, das sie nicht besitzen…weil sie nicht, und das ist in Ordnung, ja wirklich. Die Melasse und Zucker, mit etwas Karamell und Vanille vielleicht, waren die dominierenden Aromen und Sie werden als nicht mehr bekommen (obwohl der Rum tut im Glas einen angenehmen leichten driness nach wenigen Minuten zeigen). Und das Fade ist schön, Kuvertierung und glatt, langsam brennen eine dunkle mir, dass ausgezeichnete Rumsorten markiert. Die verrückte Sache mochte ich so viel über Watson'is, dass ich kaum eine wirkliche Knurren gefangen und Klauen und Bissen von Alkohol im ganzen – es ist wirklich surpisingly glatt. Wenn in Geschmack und Nase überschritten dieses Ding der Old Sam Young, dann im Ziel gestrahlt es einfach darüber hinaus Art und Weise.

Es ist ein Vergnügen, einen Rum zu finden, den Namen eines unserer Mitglieder Lager: Sie könnten sagen, dass selbst genug ist. Aber, um es verheiratet zu einem tiefen und reichen Geschmack, eine große Ausgewogenheit und Finish…und jetzt, das ist ein unvorhergesehener Freude, wie meine Frau mir ein Weihnachtsgeschenk im Juli geben. Ich glaube nicht, andere werden meine echte Vorliebe für diese einfach teilen, cutlass schwenk, boot-Stampfen Demerara Rum (obwohl ich kein Geheimnis über die Jahre meiner Neigungen in dieser Richtung). Und während ich habe meine Probleme hatte mit dem schottischen Brennereien Rum Lager aus Westindien zu nehmen und machen ihren eigenen Rum Variationen – nicht immer erfolgreich – mit Watson habe ich so solche Probleme. Die Sache ist groß.

Robert Watson Rum ist eine phänomenale, mit kräftigem Geschmack, Rum für friggin ohne Zeit’ um auf die Feinheiten, ebenso guter Gesellschaft allein oder in – und wenn ich sehe, es jemals in einem Laden, den ich besuchen, Ich bin stürzend auf sie wie eine hungrige Geier seinen ersten lame Impalas des Tages Spek. Verlass 'dich darauf.

www.sexxxotoy.com