Juni 202019
 

Sie&G“im Titel des Rhum ist nicht, wie Du vielleicht erwartest, die Initialen der beiden Gründer des kleinen Betrieb in Cabo Verde. In einem lyrischen Twist, die Buchstaben stehen tatsächlich für Musica e Grogue: Musik und Grog. Welches ist original, wenn nichts anderes, weil künstlerische Elemente sind nicht alles, was in unserer Welt gemeinsam, und solche Berührungen werden oft als bloßer frippery entlassen gemeint von einem minderwertigen Produkt abzulenken.

In diesem Fall, jedoch Jean-Pierre Engelbach, die gründete das Unternehmen mit lokalen Cabo Verde grogue Produzent und Musikliebhaber Simão Évora, hat einen interessanten Hintergrund in den dramatischen und musikalischen Künsten, und war ein Sänger, Komiker und Regisseur auf der Französisch-Szene seit Jahrzehnten…man kann sich nur fragen, was ihn trieb seine Karriere in diesem späten Stadium zu ändern, indem eine scharfe Kehrtwendung zu nehmen und in Richtung in das unentdeckte Land gelb, aber für mein Geld, wir sollten nicht kleinlich, aber dankbar sein, dass eine andere faszinierende Zweig des großen Rum-Baum ist gekommen, um unsere Aufmerksamkeit. Für was es wert ist, er sagte mir, er verliebte sich in Cabo Verde Musik vor langer Zeit, was zu Besuch und eine wachsende Wertschätzung und Liebe für die lokalen Rhums und schließlich die beiden Männer wählten ihre Leidenschaften im Namen des Unternehmens umschlingen.

Sowieso, Dieses spezielle Produkt ist ein nicht gealterten weiß, ein grogue durch die Definitionen Inseln (das einzige, was zählt), abgeleitet aus Zuckerrohr im Tarrafal Dorf südlich von Monte Trigo auf der Insel Santo Antão, der äußerste Nordwesten der Reihe von Inseln Cabo Verde bilden..

Feuer-fed Topf noch in Tarrafal. Foto (c) Musica e Grogue FB-Seite

Dieses kleine Dorf hat fünf kleine handwerkliche Brennereien (!!) dass Produkte grogue in kleinen Mengen — über 20,000 Liter jährlich — und M&G-Gründer glaubt, dass das Rohr dort Rebsorten, kombiniert mit dem Klima und Boden, einen Saft von außergewöhnlicher Qualität produzieren. Jedoch, sie nur einen einzigen bevorzugten grogue-Destillateur für ihren Saft verwenden, Im Gegensatz zu Volcano, auch von hier, die eine Mischung aus drei.

Die Herstellungsverfahren sind unkompliziert: der Stock, gewachsen Pestizid- und Dünger frei, zerkleinert innerhalb 48 Stunden nach der Ernte, und Fermentation ist Open-Air mit natürlicher von wilden Hefen für 10-15 Tage. Die Wäsche wird dann ausgeführt durch ein Feuer heizte Topfdestille, bei rund genommen 45% und bleibt für ein paar Wochen Ruhe in 20 Liter demi-Johns als ein bekannter “Lady Jeanne” (auch bezeichnet als Mama Juana oder Dame Jeanne in Spanisch und Französisch sprechenden Ländern jeweils). Die Besonderheit dieses Restes ist, dass die große gedrungene Flasche in Frage auch mit Bananenblättern Stopfen verschlossen, welche "[...] die Luft ermöglicht, während der Ruhezeit des grogue passieren, notwendig, nach der Destillation,“, Sagte Jean-Pierre Engelbach, als ich ihn fragte.

Banana-leaf-zugestöpselt demi-Johns, in dem die nach der Destillation grogue ruht 3-4 Wochen. Foto (c) Musica e Grogue FB Seite

Das aus dem Weg, was wir hatten hier, dann, ein Rhum zu viele der gleichen allgemeinen Spezifikationen als Französisch Insel gemacht wurde die landwirtschaft, während seine eigene einzigartige Produktionsmethode erhalten und, hoffnungsvoll, trinken Profil. Hat es gelingen?

Oh ja. Auf ihn zum ersten Mal Riechen, meine ersten Noten lesen „auf subtile Weise anders“ und innerhalb seiner Strikturen, es wurde. Es schien zunächst wie eine knackig-noch-sanfte agricole, sauber von süßem Zuckerrohrsaft riechend, Vanille, Dill, grüne Trauben und frisch gemähtem Gras, mit einem neckischen Kenntnis von Sole und Oliven und einem Hauch von Verwässerung Gemüsesuppe in Einzel zu einem jailbird gefüttert. Es war zart und klar und anders genug, um die Aufmerksamkeit von jemandem zu halten, nasal Neuling oder abgestumpft rumdork, und das Schöne daran ist,, nach fünf Minuten noch war es Aromen schnurren aus: Blumen, Kirschen und Birnen, mit fester Zitrus Linie Dinge zusammenhält

Während stärker und individualistisch Getränke könnten meine persönliche Präferenz in diesen Tagen sein, es wurde keine zu leugnen, dass die Grogue Natur ein sehr angenehmes Getränk war, und ich habe das Gefühl, werde ich mehr von diesen Dingen bekommen, wie sie einen schönen Kontrapunkt zu agricoles im Allgemeinen bieten. Es schmeckte Licht, grasig, Kräuter-, süßlich (ohne tatsächlich Sein süß, wenn Sie fangen meine Drift), mit einem Hauch von wässrigem Saft, Zuckerrohrsaft, Gurken, eine Olive oder zwei, und viel Licht Früchte – Guaven, Birnen, soursop, ginnip, Derartiges, und wieder, dass Zitronenschale eine Wäscheleine, auf dem die Bereitstellung der viel hängen. Fertig war lang und seidig, für etwas überraschend zu einem bescheidenen abgefüllt 44%, aber man hört mich nicht beschweren – es war in Ordnung.

Es ist eine Art persönlichen Hobbys worden für mich nicht gealterten weißen Rum in den letzten Zeit zu versuchen,, denn während ich die uber-Alte Sachen Liebe, sie nehmen Aromen aus dem Fass und etwas von ihrem ursprünglichen Charakter verlieren, immer köstlich, aber verändert Geister. Auf der anderen Seite, ungealterten Weiße oder Weiße — weiße Rum — wenn sie nicht für die ahnungslos ins Nichts gefiltert, so nah sind über die reine und authentische Rums wie jemand geht in diesen Tagen zu bekommen, und Cabo Verde Sachen gehört zu den authentischsten der Partie.

Der Cap-Vert Des Grogue Natur M. Jean-Pierre und Sr. Simão machen ist eine davon, die allein aus diesem Grund versucht werden müssen, ganz abgesehen von seiner Gesamt Trinkbarkeit. Sicher, es fehlt die akribische Klarheit des Französisch agricoles, und Sie würden es nie für einen Cachaca verwechseln oder ein clairin oder ein Paranubes, aber die relative Isolation und im alten Stil Produktionsverfahren dieser musikliebenden Kapverden Produzenten haben uns von einem wirklich interessanten Saft sicher hier, das verdient viel mehr gut bekannt geworden, als es noch ist. und betrunken, natürlich. Ja. Vorzugsweise nach einem harten Tag, wie die Sonne untergeht, während entspannende Musik zu den Klängen von ein paar wirklich gute Insel.

(#634)(83/100)


zusätzlicher Hintergrund

Das Unternehmen wurde gebildet 2017 von den beiden Herren oben genannten, die durch ihre gemeinsame Liebe zur Musik zusammengezogen wurden und lokale Rhum. Aber es war nicht bis 2018 dass sie die formalen Lizenzen sie erhalten ermöglicht grogues zu exportieren und damit begonnen, einige nach Europa Versand. Diese Verzögerung kann mit der Tatsache zu tun hat, dass Hunderte von kleinen moonshineries und primitiven Stills – fast vier um einen Schätzwert hundert – sind über den Kapverden Inseln verstreut, mit wild variierenden Qualität des Ausgangs. Tatsächlich, gemäß ein News-Bericht von der Expresso das Ilhas (Insel Express), einige 10 Millionen Liter Geist war es selbst „grogue“ Aufruf vermarktet 2017, aber weniger als die Hälfte davon legitim könnte ich nennen so, da es nicht aus Zuckerrohr, und es gab Fragen der Hygiene und Qualitätskontrolle zu prüfen,.

Sei es wie es sei, M&G konnten die neuen bürokratischen navigieren, Qualität und rechtliche Hürden, erhalten die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen, und produzierte zwei grogues für den Exportmarkt: die leicht Alters Velha wir bald suchen werde, und die Natur.


Sonstige Erläuterungen

  • M&G und Vulcão gehören zu den frist Marken grogue von Cabo Verde exportieren
  • M&G macht auch einige aromatisierte Schläge auf einem niedrigeren 18% Festigkeit
  • Haus Ferroni, das ist der Markeninhaber für die Vulcão, ist der Verteiler für M&G
  • Diese Flasche ist Teil der ersten Veröffentlichung, und ist so etwas wie ein Pilotprojekt für die Exportpläne des Unternehmens….daher die limitierte Auflage von 639 Flaschen. Es ist keine spezielle Bein, nur ein Teil einer Partie von der ersten vierhundert Liter oder so, die sie exportiert.
  • Zurück Etikett Übersetzung:

Dieser weiße Rum stammt aus dem Tarrafal Terroir von Monte Trigo auf der Insel Santa Antao (Kap Verde). Unsere lokalen Produzenten, mit deren Trapiches, weiterhin die handwerkliche Tradition grogue machen. Es wird aus frischem Zuckerrohrsaft destilliert, in der Mitte der Obstbäume auf vulkanischem Boden angebaut, ohne Düngemittel oder Pestizid. Es profitiert von einem trockenen tropischen Klima und der außergewöhnlichen Bewässerung des Dorfes. Hergestellt in 2018 mit der Ernte des Jahres, es ist ein Fair-Trade-Produkt.

In dieser natürlichen grogue, mit seinem erstaunlichen Geschmack, wir können die vielen Aromen von Zuckerrohr Früchten und Gewürzen entdecken.

Eine erste Veröffentlichung beschränkt auf 639 Flaschen


 Lassen Sie eine Antwort

Sie können diese verwenden HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)