September 142020
 

Es ist vielleicht unfair, dass nur mit dem Auftauchen der 2016 RA 10 YO und das LMDW 60th Anniversary White im selben Jahr, dass die Brennerei von Savanna auf Reunion fing an, einige ernsthafte Straßenkredite aufzunehmen. Ich denke, es ist eine dieser Unter-dem-Radar-Brennereien, die einige der besten Rumsorten der Welt produziert, aber es scheint immer und nur eine spezielle limitierte Edition wie das Cuvee Maison Blanche zu sein, oder eine "ernsthafte" Abfüllung durch Dritte (z.B.. von Habitation Velier, Rum Nation oder wilder Papagei) das bringt die Ohren der Leute zum Stechen. Und dann hört man die heimliche Bewegung von Brieftaschen in Taschen, wenn Leute in einen Laden schleichen, verstohlen über ihr Geld, und sprechen Sie nie von ihrem Kauf, aus Angst, die Preise könnten Affen werden, bevor sie die Chance bekommen, alles in Sichtweite zu kaufen.

Ein solcher Fokus auf scheinbar spezielle Abfüllungen ignoriert viel von dem, was Savanna tatsächlich produziert. Angefangen 2013 oder so, im Einklang mit dem aufkommenden Trend der Abfüllung von Eigenbrennereien (im Gegensatz zu Massenverkäufen im Ausland) von bekannten karibischen Inselbrennereien gemacht, Sie übernahmen die unangekündigte und fast unbestätigte Führung, indem sie ständig alle Arten von kleinen, nicht ganz begrenzten Chargen produzierten, seit Jahren und Jahren (die 5 jahre alt und 7 jahre alt "Intensive" Rums waren Beispiele dafür). Und, wie ich habe beobachtet, bevor, Es ist gut daran zu denken, dass Savannas Rums eine enorme stilistische Bandbreite von Rohrsaft-Rhums und Melasse-Rums umfassen, Einzelfass und Mischungen, Standardstärke und voller Beweis, und unter all diesen befinden sich Rums wie das scheinbar einfache Lontan White 40% Rum, den wir uns heute ansehen.

Das Wort "Lontan" ist schwer zu fassen – auf haitianisch-kreolisch, es bedeutet "lange" und "vor langer Zeit", während es im alten Französisch "lointain" war und "fern" und "weit weg" bedeutete, und keiner erklärt, warum Savanna es ausgewählt hat (obwohl viele Einrichtungen auf der Insel es auch in ihren Namen verwenden, Vielleicht ist es ein Analogon zum englischen "Ye Olde ..."). Sowieso, abgesehen von der traditionellen, Kreol, Intensive und Metis-Rumsortimente (zu denen jetzt mehrere weitere hinzugefügt wurden) Es gibt diese Lontan-Serie – Dies sind alles Variationen von Grand Arôme Rums, fertig oder nicht, gealtert oder nicht, Vollbeweis oder nicht, die sich durch eine längere Fermentationszeit und eine höhere Esterzahl als üblich auszeichnen, macht sie enorm schmackhaft.

Funktioniert es, hier? Nicht so viel, wie ich möchte – Die Stärke ist teilweise dafür verantwortlich, es etwas eindimensional erscheinen zu lassen. Die Nase sanft und sauber, einige Sole und Oliven, ananas, Wassermelone, grüne Äpfel und ein Hauch von Kräutern, Insgesamt fehlt dem Geruch jedoch etwas von der Knusprigkeit eines Agricole Rhum, oder die Komplexität eines nicht gealterten Melasse-Rums, und wenn es hier mehr Ester als normal gibt, Sie leisten gute Arbeit, um verdeckt zu bleiben. Es erinnert mich eigentlich mehr an eine leicht gealterte Cachaca als an irgendetwas anderes.

Es ist leicht, ordentlich Rum zu trinken, übrigens, weil das 40% Wild Ihre Mandeln nicht wie ein vollständiger Beweis. Auf dieser Ebene, es funktioniert ganz gut. Aber diese Schwäche macht Aromen schwach und schwer in den Griff zu bekommen. Also, während es einige subtile Noten von Zuckerwasser gibt, Anis, Vanille, als, kaffee (de leche dulce, wenn man so will) und Kümmel, Ihnen fehlt Funke und Elan, und man muss sich anstrengen, um sie aufzuheben ... kaum der Sinn eines solchen Getränks. Da folgt gerade das Ziel – Ohnmacht, atemlos und <Tunte> es ist weg – Das Beste, was man sagen kann, ist, dass es zumindest kein langweiliges Nichts ist. Sie behalten die weiche Erinnerung an Früchte, ananas, Kreuzkümmel, Vanille, und dann ist das Ganze erledigt.

Letztendlich dann, das ist fast ein anfänger oder (bestenfalls) ein mittelgroßer Rum, in Europa für ungefähr 35 €. Ich habe mich oft für brutale Weiße interessiert, die die primitiven Licks von Rums mit voller Stärke kanalisieren, die seit Generationen im alten Stil hergestellt werden, ohne sich um moderne Technologie zu kümmern, aber das ist keiner von ihnen. Das heißt, Es hat mehr in seinem Jock als die milden anonymen gefilterten Weißen, die die Grundnahrungsmittel der Bars auf der ganzen Welt sind, jedoch…Wenn Sie also auf vollfeste, esterspritzende Weißweine verzichten und etwas bevorzugen, das etwas abgeschwächt ist und sowohl den Gaumen als auch den Geldbeutel schont, dann ist dies definitiv einer, den du könntest – und sollte wahrscheinlich – Schau es dir länger an als ich.

(#760)(77/100)


Sonstige Erläuterungen

  • Spalte noch Rum, aus Melasse gewonnen (daher der “Traditionell” auf dem Etikett)
  • Für eine eingehendere Diskussion von „Grand Arôme“ siehe den Artikel von Wonk.
  • Wie vorher, Vielen Dank und eine Hutspitze an Nico Rumlover für die Probe
Jan 132020
 

Foto (c) ModernBarCart.com

„White Cane Geister sind mit einem Moment," schrieb Josh Miller von Inu ein Kena in der St. Benevolence clairin Namensgebung einer seiner Top-Rums von 2019. Er war genau richtig darüber, und ich habe die gleiche Weise über weißen Rum im Allgemeinen und clairins insbesondere je gefühlt, da ich das Glück hatte, das versuchen, Sajous in Paris zurück in 2014 und hatte mir die Haare zurück und in die nächste Woche geblasen – so sehr, dass ich nicht nur eine Liste machen von 21 gut weiß Rum, aber ein zweite für eine gute Maßnahme (und am Sammeln von Material für eine dritte).

Da Velier Beteiligung das Profil clairins angehoben hat so viel, Es ist erstaunlich, dass man mit der erklärten Absicht, wieder all seine Gewinne in die Gemeinschaft Pflug, wo es gemacht wird (siehe „andere Hinweise“, unten) hat nicht mehr eine mentale Präsenz in den Köpfen der Menschen. Das könnte sein, weil in den meisten Fällen scheint es in den USA vermarktet werden (Heimat viel zu wenig rum Blogs), woher ihre Gründer Chase und Calvin Babcock Hagel – und in der Tat, der erste Online-Schreib ups (von Josh selbst, und Paul Senft auf Got Rum), auch stammten von dort. Immer Noch, es bewegt sich auch nach Europa über, und Indy und Jazz Singh des britischen Skylark Spirits, enthalten konnte nicht ihre Freude, etwas zu einer ‚Caner Partei auf der Bereitstellung in 2019 die wir noch nicht gesehen und bedrohlich dire Gewalt, wenn es nicht richtig, dann versucht wurde und dort.

Sie könnten gut lächeln, weil die hellgelb 50% „White“ Rum war ein aromatisches beefcake, die einen Barbesucher mit einem zivilisierten Martinique Weiß in einer Art und Weise verschmolz, dass wir nicht gesehen hatten, bevor. Es begann notdürftig, wahr, mit harten und scharfen Aromen von Wachs, Sole, Acetonen, und Oliven Biffing die schnozz, und es gebogen seine ungealterten Natur ganz klar und unapologetically. Es war eine muntere Linie von Zitrus / Weißzucker durchzogen ist, das war erfreulich, und nach einer Weile konnte ich die Schärfe von grünen Äpfeln spüren, Wasabi, unreife Bananen, soursop es mit weichem Duft von Guaven und Vanille mischte. Ab und zu dem salzigen, erdige Noten tauchen als zurück zu sagen: „Ich existiere!“Und die allgemeine, die Nase war ausgezeichnet.

Im Gegensatz zu den penetrant Strebe der Velier clairins, der Geschmack hier war ziemlich zurückhaltend und weniger elementar, auch bei 50% ABV. Tatsächlich, fast schien es, Licht, zunächst präsentiert eine schöne scharfe Reihe von Zuckerwasser und Zitrusnoten, in süßem Apfelessig mit Salzgurkenscheiben eingestreut (und ein Piment oder zwei für Kick geworfen). Meist war es knackige Früchte von dort – grüne Trauben, rote Johannisbeeren, soursop, unreifen Birnen, und es erinnerte mich an nichts so sehr wie die entspannte Leichtigkeit des Cabo Verde Gelb, doch ohne jemals etwas von seinem schlechten Jungen Charakter zu verlieren, die Art, wie Sie immer noch einen Schläger erkennen können, wenn er in einem Smoking ist, weißt Du, was ich meine? Finish behandelt sich gut – Salz und süß, einige Tomaten (!!), ein wenig Zigarettenteer, aber meistens war es Zuckerwasser und Birnen und Licht Früchte, eine weiche und einfache Landung nach einigen der Aggro es weiter vorne.

Insgesamt, wirklich interessant, wenn auch vielleicht nicht jedermanns Geschmack – es ist, freilich, etwas von einer Herausforderung zu Probe, wenn man nicht für seine rauen und bereit Reize vorbereitet. Es kann am besten als Mischer verwendet werden, und in der Tat, Josh hat bemerke es in einem ‚Ti Punch-oder Daiquiri würde am besten funktionieren. Er sagte, es wäre „für eine frische nehmen auf einem alten Liebling“ machen, und ich kann nicht glauben, von einem besseren Ausdruck zu beschreiben, nicht nur die Cocktails man damit machen könnte, aber der Rum als Ganzes. Es verleiht Reichtum und die Vielfalt auf den Umfang dessen, was haitianischen clairins kann sein.

(#692)(84/100)


Sonstige Erläuterungen

  • Die Quelle des clairin ist die Gegend um Saint Michel de l'Attalaye, Das ist die zweitgrößte Stadt in Haiti, und im zentralen Norden des Landes. Dort, Zuckerrohrfelder umgeben und die Dorcinvil Distillery liefern, eine dritte Generation der Familie Betrieb ökologische landwirtschaftliche Praktiken Verwendung von Herbiziden befreien, Pestizide und andere Chemikalien. Der Stock selbst ist eine Mischung aus verschiedenen Sorten: kristallin, Madame Meuze, Farine Frankreich und 24/14. Nach der Ernte und Zerkleinern, der Saft wird für fünf bis sieben Tage mit wilden Hefen vergoren, dann laufen immer noch durch eine handgemachte kreolische Kupfertopf, und in Flaschen abgefüllt, wie ist (Ich vermute, dass es sein kann kleinere Filtration zur Entfernung von Ablagerungen oder Verstopfungen). Es ist unklar, ob es links ist ein wenig stehen und ruhen, aber meine Flasche war nicht rein weiß, sondern ein sehr schwach gelb, so die Annahme ist nicht ganz müßig.
  • Das Unternehmen produziert auch eine gemischte Topf-Säule noch fünf Karibik Jahre alter Rum habe ich nicht versucht,, aus aus Barbados Melasse und Zuckerrohrsaft Sirup aus der Dominikanischen Republik
  • Wohltätigkeitsarbeit: [angepasst ist aus Inu A Kena und das Unternehmens-Website] St. Benevolence Rum wird von Calvin Babcock gemacht, die mitbegründet Lebendige Hoffnung Haiti, eine gemeinnützige Organisation Bildungs ​​Bereitstellung, medizinisch, und wirtschaftliche Dienstleistungen in St Michel de Attalaye in Nord Haiti. Er arbeitet mit seinem Sohn Chase, die andere Hälfte des Teams. Zusammen mit ihren Partnern vor Ort in St Michel de Attalaye, Lebendige Hoffnung Haiti (LHH) hat fünf Grundschulen gebaut, vier Kirchen, Ein Waisenhaus, eine medizinische Klinik, und andere kritisch notwendige Infrastruktur einschließlich Brücken und Wasserbrunnen gefördert. Sie bieten auch drei Millionen Mahlzeiten pro Jahr, die in Not. Die Arbeit von LHH ist fast vollständig von der Babcock Familie finanziert, aber mit der Einführung von Saint Benevolence, ein neuer Förderstrom hat online geschaltet werden. Neben LHH, St. Benevolence finanziert zwei weitere gemeinnützige Organisationen: Innovating Health International (IHI) und Ti Kay. IHI konzentriert sich auf die chronische Behandlung von Krankheiten und die Gesundheit von Frauen in Haiti und anderen Entwicklungsländern Adressieren, während Ti Kay ist auf die Bereitstellung von laufenden TB und HIV-Versorgung konzentriert. Da 100% der Gewinne der Rum direkt zurück in die Gemeinschaft Herkunfts gehen, Dies ist sicherlich ein Rum Kauf wert diese Bemühungen zu unterstützen, obwohl natürlich bist immer auch einen recht gut und einzigartigen weißen Rum für den Preis.
November 282019
 

Es muss etwas über das Französisch sein – Sie sind Öffnung Mikro-Brennereien der ganzen Ort (Chalong Bay, Sampan, Flüstern, Issan und Tukan Beispiele) und fast alle von ihnen sind Kanalisierung des agricole Ethos des Französisch Westindien, Arbeiten mit reinem Zuckerrohrsaft und einige ernsthaft interessant ungealterten bringen Weiße um die Aufmerksamkeit der Welt. Jedes Mal, wenn ich mit der regelmäßigen Parade des Rums aus den Ländern des Pantheons langweile, alles, was ich tun muß, ist Reichweite für einen von ihnen über Rum aufgepeppt zu bekommen, alle immer wieder. in

Die neueste dieser kleinen Unternehmen ist aus Vietnam, was ist mit Zuckerrohrsaft rife ("Nuoc Mia") sowie lokal Bottom-Haus Reis- oder Melasse-Ursprung handwerkliche Geister genannt “Wein” (Ruou); Diese arbeiten in den Schatten einer Regierung Verordnung, Registrierung oder Aufsicht — viele sind einfach moonshineries. Aber Saigon Liquorists ist nicht einer von ihnen, wobei das formal Unternehmen mit zwei Expatriate Franzosen Clément Jarlier und Clément Daigre, die den Zuckerrohrsaft Schnaps sah auf den Straßen ein Geschäft verkauft Gelegenheit in Ho-Chi-Minh-Stadt und roch. Die Tatsache, dass man in Spirituosen Verteilung in Vietnam beteiligt, während die andere sowohl Broker Erfahrung hatte und wusste um die Destillation von Cognac tat nicht weh Widerrist – sie hatte bereits einen Hintergrund in der Industrie.

Foto (c) Saigon Liquorists, von FB

Beschaffung eines 200-Liter einzelne Spalte noch in 2017 aus China, sie erhalten frisches Zuckerrohr, dann der Saft, für drei Monate mit Gärung experimentiert, Destillation, Schneiden, schließlich bekam das Profil waren sie nach, und rollte das erste Rhum Mia im Oktober dieses Jahr in einer lokalen Charity-Gala aus. In ihrem aktuellen Produktionssystem, das Zuckerrohr stammt von Tien Giang im Mekong-Delta, südlich von Ho-Chi-Minh-Stadt, über einen Anbieter, der es von den Landwirten in der Region und führt die anfängliche Verarbeitung sammelt. Das Zuckerrohr wird geschält, und drückte einmal den ersten Saft zu bekommen. Das ist dann vakuumverpackt in 5L Taschen und geladen in Kühllastwagen (Dies verlangsamt die Gärung), die der Transport der Beutel die 70km in die Brennerei. Es Gärung begonnen und dauert etwa fünf Tage, bevor sie durch die noch laufen wird – was kommt das andere Ende um 77% ABV. Der Rum wird in inerten ruhten, lokal hergestellte traditionelle Tongefäßen genannt chums (in Reisschnaps Gärung in Vietnam verwendet) für acht Monate und dann mit Wasser über die letzten zwei Monate langsam verdünnt 45% – eine Stärke Berufung auf den lokalen Markt gewählt, wo Mia erste Umsätze gemacht wurden.

Die Stärke könnte Schlüssel für eine breitere Akzeptanz in ausländischen Märkten unter Beweis stellen, wo 50-55% ABV ist häufiger für Saftbasis ungealterten Rhums (Toucan hatte ein ähnliches Problem mit dem No.4, wie Sie sich erinnern können). Als ich gerochen diese 45% rum, seine anfängliche Gerüche hat mich überrascht – eine tiefe grasige Art von Aroma war, mit einer ganzen Menge von Leim gemischt, Bucheinbände, Wachs, alte Papiere, Lack und Möbelpolitur, Derartiges. Es erinnerte mich an meinen High-Studien Schule in GT Nationalbibliothek getan, komplett mit dem Muff und trockenen Staub eines alten Chesterfieldsofa zu Mottenkugeln gegangen, unter denen gestapelt lange ungeöffnete Koffer aus der Zeit Edwards VII. Und nach allem, dass, da kamen die eigentlichen Rum Sachen – Gras, Dill, süß Cornichons, Zuckerwasser, weiß Guaven und Wassermelone, plus ein schöner klarer Zitrus Hinweis. Eine ganze Combo.

Der Rhum distanzierte sich von dem Gepäck, Tomes Möbel und alt, als ich es schmeckte. Der Angriff war klar und sauber auf der Zunge, scharf und würzig, eine uambiguous Klinge aus rein pflanzlichen und grasigen Aromen – süßen Zuckerrohr Saft, Dill, crushed Limettenblätter, Sole, Oliven, mit nur einen Hauch von Nagellack und Terpentin am hinteren Ende, so flüchtig wie ein Augenzwinkern des roué. Nach etwa einer halben Stunde – länger als die meisten jemals in ihre Gläser dieses Ding gestating haben – Ohnmacht fallen muffig trockene Erde Gerüche zurück, aber wurden in mit Zuckerwasser gemischt, Gurken und Piment, Kreuzkümmel, und Zitronengras, das so war alles gut. Das Ziel war schwach und etwas schnell, ganz aromatisch und trocken, mit schönen Noten von Blumen, Zitronengras, und herbe Früchte.

Letzten Endes, es ist ein ziemlich leckes tropisches Getränk, das fein tun würde (und kann sogar ausdrücklich sind entworfen worden, foder) ein Ti-Punch, sondern als Rhum auf seinem eigenen haben, es braucht einige Torquen up, da die Aromen sind, aber zu schwer zu necken und in den Griff bekommt. Basierend auf der Erfahrung habe ich mit anderen Mikro-Brennereien blancs habe (alle sind stärker), der Mia ist faszinierend obwohl verdammt. Es ist anders und ungewöhnlich, und in meiner Korrespondenz mit ihm, Clement vorgeschlagen, dass dieser Unterschied kommt von der Tatsache, dass das Zuckerrohr schält vor dem Pressen wird verworfen, das für einen grasigen Geschmack macht, und er nimmt mehr ‚Kopf‘ entfernt als die meisten, Dies reduziert Geschmack etwas…sondern auch der Kater, was, bemerkte er, ist ein Verkaufsargument in Vietnam.

In diesen Tagen ich nicht genug trinken ernsthaft bekommen verschwendet mehr (es stört meine Fähigkeit, mehr Rums nach Geschmack), aber wenn dieser einfach on-the-Kopf agricole-Stil Rhum wirklich nicht kombinieren sowohl Geschmack und einen Kater freier Morgen nach, und wenn die aktuelle Faszination mit Gras-Glas-Rum setzt mich in den exklusiven Bars der Welt – bien sur, Ich bin nicht sicher, wie Sie die Verkäufe explodiert stoppen konnte. Das nächste Mal bin ich in der realen Welt, Ich werde ein Auge für sie aus mir.

(#680)(76/100)


Sonstige Erläuterungen

  • Alle Flaschen, Etiketten und Korken in Vietnam und Bemühungen sind im Gange, um zu beginnen zu Asien und Europa hergestellt exportieren.
  • Die Produktion wurde um 9000 Flaschen pro Jahr zurück in 2018, so könnte es seitdem zugenommen hat.
  • Die Pläne sind im Spiel beiden Gins und Wodkas in der Zukunft zu destillieren.
  • Hutspitze zu Reuben Virasami, die beschmutzte mir die Probe und alarmierte mich an die Firma. Auch Tom Walton, die erklärt, was „Kumpels“ waren. Und vielen Dank an Clément Daigre von SL, die lief mir geduldig durch die Geschichte des Unternehmens, und deren Herstellungsverfahren.
November 252019
 

Hier haben wir also einen weißen Rum destilliert 2017 in Fidschi Südpazifik Distillery (Heimat der Bounty Marke) und Junge, ist es eine Art von erstaunlichen. Es kommt als ein Paar mit der 85% Diamant Ich sah vor, und wie seine Geschwister ist auch aus einem Topf noch, und verbrachte auch ein Jahr in einer Wanne aus rostfreiem Stahl ruht, bevor Tristan Prodhomme der Französisch indie Der Geist die Zwillinge in Flaschen abgefüllt in 2018 (dies gab 258 Flaschen).

Still-Stärke, er nennt sie, in dem Bemühen, die massiven Pep von den beiden zu unterscheiden Weiße von jenen wussy Fasses festen sechzig percenters von babied barrels kommen aus periodisch drückte und von einem Master-blender strich. Ich meine, es ist offensichtlich, dass er an den verschiedenen im Alter von Ausdrücken einen Blick nahm er anzog aus 70% oder so, schüttelte den Kopf und sagte: „Nicht, das ist immer noch zu niedrig.“Und er nahm zwei Rumsorten, nicht die Mühe, sie altern, sie in extradicke Flaschen gefüllte (Zur sicherheit, Sie verstehen) und sie erschienen als war. Obwohl Sie könnte ebenso die Diamant sagen bei 85% so sehr erschreckt ihn, dass er einen Tropfen Wasser erlaubt es in der fidschianischen weiß zu machen, die nahm es auf eine „vernünftige“ 83%.

Was auch immer der Fall, der Rum war so wild wie der Diamant, und selbst bei einem mikroskopisch unteren Beweis, es dauerte keine Gefangenen. Sie explodierte direkt aus dem Glas mit scharfem, heiß, heftige Aromen von Tequila, Gummi, Salz, Kräuter und ein wirklich gutes Olivenöl. Wenn Sie blinzelte konnte man sehen, es siedet. Es schwankte zwischen Süß- und Salz, zwischen Soja, Zuckerwasser, quetschen, Wassermelone, Papaya und die Herbheit der harten gelben Mangos, und um ehrlich zu sein, es fühlte sich wie ich eine Flasche geformte Masse von whup-ass schnüffelt wurde (die Art der Sache guyanischen Anruf „regular“).

Was den Geschmack, bien sur, was erwartest du, Recht? Kurzfassung – es wurde eine Haltung awesomeness Sport destilliert und eine Sechs-Dämon Tasche. Süß, Licht aber ernsthaft mächtig, auf der Zunge fällt mit dem Gewicht eines fallenden Amboss. Zuckerwasser und süße Papaya, Gurken in Apfelessig. Es gab Sole, natürlich, Säcke mit Oliven und eine schöne Linie von knackigen Zitrusschalen. Die dünne Schärfe des ersten Angriffs wich eine erstaunliche Stabilität von Geschmack und Textur – es war fast dick, und einfach mit ihm werden verhext. Stechend, heftig, tief und komplex, ein wirklich fantastisches weiß Overproof, und sogar hat das Ziel nicht scheitern: ein fruchtiger französisch Horn tooting entfernt, dauerhafte in der Nähe für immer, Kombination mit einem leichteren Streichern von Gurken und Erbsen und weißen Guaven, alle mit Ingwer gebunden, Kräuter und eine schlauer medizinische Note.

Langfristiger Leser dieser mäandernden Bewertungen kenne meine Liebe für Port Mourant Destillat, und in der Tat, die MPM Weiß L'Esprit löschte meine Bewunderung in Höhe eines festen angeregt 85 Punkte. Aber ich muss sagen,, Dieser Rum ist leicht, verschwindend besser. Es ist eine subtile Art der Sache – Ich kenne, um diese Aussage schwer, den Kopf zu wickeln, mit einem Rum dieser starken und nicht gealterter – und in seiner einwandfreien Konstruktion, in seiner Kombination aus Süß- und Salz und herb in richtigen Proportionen, es wird eine farblose Aroma Bombe epischen Ausmaßes…und eine Meisterklasse, wie ein unterirdischer Kultklassiker Rum gemacht.

(#679)(86/100)

September 262019
 

Rund zwei Jahre zurück, Ich habe eine Liste der Favoriten der Mischklasse nach oben, der weiße Rum, und aufgelistet 21 Beispiele, die ich als denkwürdig bis zu diesem Punkt. Damals, Ich behauptete, dass sie möglicherweise oder möglicherweise nicht gealtert sein, aber für pungency, Festigkeit, Einzigartigkeit und Genuss pur, sie waren ein Trend, den wir achten sollten. Und in der Tat, fröhlich, in der Zeit, seitdem, wir haben zum Verkauf schon einige neue und interessante Variationen gesehen, nicht zuletzt unter den neuen Mikro-Brennereien, die Aufspringen halten. Sie müssen ihre Glücksstern für diese starke unterschwellige Anerkennung danken,, weil es noch nicht gealterten Rums direkt an das ermöglicht sofort zum Verkauf zur Verfügung stehen – und werden wollte! – eher als mit irgendeiner Art von ersatz Bacardi knockoff in dem Bemühen, in den Misch Markt versuchen zu müssen, brechen Cash-Flow zu machen

Hauptsächlich, Ich ignoriere fad Misch Rum in meinen Bewertungen, aber das ist nicht, weil sie schlecht sind, Bein. Schließlich, sie erfüllen ihren Zweck ohne Frage einen alkoholischen Ruck der Bereitstellung…nur ohne Fanfare oder Stil, oder Einzigartigkeit jeder Art. Sie sind, zu mir, nur langweilig – komplettes Gähnen Durch. In der Tat, Alkohol Bereitstellung ist nur über alle tun Sie, und wie ein Chamäleon, sie nehmen den Geschmack von was auch immer bis in das Glas eingespannt. Das ist ihre zurückzuführen sein, und es wäre falsch zu sagen, dass sie Mist Rum nur für toeing der Linie ihrer Schöpfer sind.

Immer Noch: mein eigener ziemlich eigenartiger Probe Wunsch ist anders, da ich bin kein Tiki-Enthusiasten oder ein boozehound. Wenn es um die Weißen, Ich bin ein Masochist schreien: Ich will knurrend knurrender Bastarde, Ich möchte herausfordern, Ich möchte ein Smackdown von epischen Ausmaßen, Ich will, um zu prüfen, dass dort dutty-Gestank-Bukta reeking die disgustingly stark sein kann, kann den üblen Gestank von Herrn. Olympia-Level-Stärke, kann von Estern stinken und unverwässert Schwefel und hogo und rancio gießen könnte und nur Gott weiß, was sonst noch alles über meine schnozzola und mein Gaumen. Es ist vollkommen in Ordnung ‚em zu hassen…sondern von Gott, Ich werde nicht langweilen, denn wie die großen-'n'-bad porknockers und bushmen habe ich mit in meiner Jugend arbeiten, während sie könnten sich in einem herrlichen Mangel an Raffinesse garb, sie sind ehrlich und sie sind stark und sie sind Badass, und sie geben Sie das Hemd aus dem Rücken, ohne zu zögern.

Nicht alle Rums unten unbedingt entsprechen aufgeführten diese zugegebenermaßen aus dem Lot persönlichen Standards von mir. Und sicher, Sie könnten ein oder mehrere hassen (oder alle), und sehr wahrscheinlich haben Kandidaten der eigenen begünstigt, die du mich schelten für nicht listing. Sagen wir einfach, dass sie alle wert sind versucht,, einige vielleicht nur das eine Mal,, andere ein bisschen mehr. Wenn Sie Ihre Zehen noch in hier nicht getaucht, Ich hoffe, Sie erhalten dann, sie zu genießen, einmal, so viel wie ich, als ich zum ersten Mal von ihrem manchmal-tollwütigen Reiz angegriffen wurde.


Martinique – St. James Topf noch weißer Rum (60%). Sicherlich hat dies eine der interessantesten Rums gewesen jeglicher Art (nicht nur ein weißer) der letzten Zeit, obwohl es seit vielen Jahren in der Produktion gewesen ist. Weitgehend ist dies, weil die meisten der Martinique Weißen wir versuchen, aus der Spalte Stills sind – dies ist aus einem Topf noch, keine Gefangenen nimmt und ist scharf, bullige und ein Allround-massives Stück für einen Cocktail von Arbeit, oder für die Mutigen ordentlich zu trinken.

Guyana – El Dorado 3 Jährig weißer Rum (40%). Während es ist ein Oldie, die mehr von einem Standard-Rum als eine wirkliche spannende neue ist, es bleibt ein Favorit Mid-Tier mit gutem Grund – denn es ergibt sich aus einer Mischung der Ausgangsholz stills, und selbst wenn es gefiltert nach dem Altern zu machen, farblos, auch wenn es ein “bloß” Wohnzimmer Stärke, ein großer Teil der elementaren Kraft des Stills blutet noch durch. Und das macht es ein rumlet für einen geringeren Gott, sozusagen.

Guyana-Italien. Und ja, die Gehäuse Velier Hafen Mourant ungealterten weißer Rum (59%) kommen in für Erwähnung Recht muss neben seiner weicheren Cousin von DDL. Was für einen Dampf, wild, schmackhaft weiß dies ist. Salzig, wächsern, fruchtig, mit Anis und Komplexität zu ersparen, es ist ein wordless Meister des Holz Stills in schätzen, in einer einzigen Flasche gefangen. Velier erhöhte sicher die Messlatte, wenn es eine ganze Reihe von ihrem HV Rum auf die blanc Seite gewidmet.

Thailand – Issan (40%). Ein Unterschied zu dem HV-PM oben ist schwer vorstellbar,. Issan ist ein weiches, mild, nicht zu heftig Sundowner. Seine Reize sind in Leichtigkeit und Mattigkeit, nicht in irgendeiner Art von tollwütigem Angriff auf Ihrem Gesicht wie Velier vorzieht. Auch bei dieser obwohl, es zeigte sich ein großes Potenzial, eine ernsthafte Reihe von Geschmack, und wenn man in Erwartung wenig geht, sondern ein fast-Likör gesüßt, ist in eine willkommene Überraschung. Wenn es geht immer höher als 40%, es wird ein noch besseres Angebot.

Guadeloupe – Longueteau White Rum Agricole 62 °. Wäre es für nicht gewesen Neisson L'Esprit 70%, oder L'Esprit 85% Mastodon der Diamant, dies könnte für Macht prahlen gehabt haben, da die meisten Weißen sind 48-58% ABV und Glanz bei dieser Stärke. Dieses Ziel höher, mehr gewagt und ist ein kompletter Aufstand von mir selbst zu, Einhaltung viel von dem, was wir über die nicht gealterten agricoles lieben – die grasbewachsenen, Kräuter-, fruchtige Noten, gemischt mit einer kleinen Kiefer-sol und einer ganzen Menge Haltung.

Mexiko – ParanubesWhite Rum (54%). Dies ist in der Nähe von einem clairin ich versucht habe, die nicht aus Haiti, und sie besitzt einen glute-Verbiegen Charakter und Quasimodo-addled Körper unübertroffen. Es sei denn, Sie sind in clairins und mescals, Bitte Vorsicht walten lassen, wenn sie versuchen,; und wenn Sie nicht, schicken Sie mir keine flammenden E-Mails darüber, wie das Salz, Wachs, nasse Asche, Cornichons, und Chilis schuf eine Mischung aus shockingly rohen baddassery, die fast kollabiert die Knie, Ihr Herz stotterte und lockerte Ihr Schließmuskel. Es ist so nah an einem kompletten Original wie ich seit langem versucht haben,.

Grenada – Rivers Royale Weiß Over. Retasting diese 69% Hart Ladegerät war wie alte Weißen wieder zu entdecken, reines Weiß, Piraten-Grog-Level-Weiße, auf traditionelle Weise hergestellt. Es ist noch nicht verfügbar für den Verkauf außerhalb Granada, und ich mag verfrüht gewesen, es Benennung eines Key Rum der Welt. Aber wenn Sie können, schmecken — einfach Geschmack es — und sagen Sie mir, das ist nicht eine der erstaunlichsten nicht gealterten klar Rums Sie jemals hatte, melding süß und Salz und Obst und Suppe und eine Menge anderer Sachen habe ich keine Namen für. Es ist ein blasses popskull niemand weiß genug über, und das allein ist Grund, es zu versuchen, aus möglich. Es gibt eine stärkere Version, die es nicht einmal die Koffer in Reisenden vor der Insel macht

Madeira-Italien – Rum Nation Madeira (50%). Madeira Rums können die „agricole“ Moniker verwenden, und sie tun, aber leider, noch sind nicht allgemein bekannt, und deshalb ist es bis zu den Indies ihr Profil in der Zwischenzeit zu erhöhen. Einer der ersten war Rum Nation 50% weiß von Engenho, die ging eine feine Linie zwischen „Z-z-z-z“ und „WTF?“Und kam mit etwas Standard- und queerly Original up. Wenn es hat ein Sternzeichen, Meine Vermutung wäre Zwillinge wären. (Notiz: Dieser Eintrag ist ein Re-Geschmack, weil es auch auf dem ersten war 2017 Liste und ich hatte überprüft sie anschließend wieder aus).

Madeira-UK – Boutique-y Reizinho Weiß Agricole (49.7%). Die Boutique-y Jungen Reizinho kommt von einem anderen indie, frisch geprägt und viel Sichtbarkeit durch seine enorm sympathische rep gegeben, Pete Holland von Ye Olde Rum Shack (Gerücht hat es, dass, wann immer seine schöne Frau und cute-as-a-Taste Tochter zu einem Fest bringt, Umsatzsprung 50% sofort); wählten sie gut mit ihrem ersten solchen Rum, und einer ihrer Auswahl wurde zu einem herausragenden der Weißen in Paris 2019. Dieses

Guyana-France – L'Esprit White Collection „PM“ (85%). Einer der mächtigsten Rums je entfesselt (kein anderes Wort tun) auf wehrlose Rum-Trinker, nicht ganz verdunkeln über die HV PM, aber nahe kommen und als weiterer Indikator dienen, dass das Holz Erbe Stills Diamond bewahre ihre erstaunlichen Geschmacksprofile noch frisch, wenn aus dem Stills. 85% ABV, und es bedeutet Business, mit Lakritze, Karamell, Vanille, dunkle Früchte und nur Gott weiß, was sonst aus jeder Pore platzen. Ich nenne mine „Shaft“.

Martinique – HSE Rhum Agricole Blanc 2016 (Parecellaire #1)(55%). Ich würde so tun, nicht, dass ich den Unterschied zwischen verschiedenen Parzellen auswählen kann, die so atomisierten Mikro-Produktionen bilden. Wen interessiert das, obwohl? Der Rum ist gut, mit oder ohne Angabe solcher Daten – es ist süß, duftend, fruchtig und hat einige alte verschwitzt Lederschuhe bereit Arsch zu treten und Namen nehmen. Tonnen von Geschmack und Komplexität, Unmengen von Genuss.

Reunion-Italien – Gehäuse Velier HERR. Scheiße ich mochte das. 62.5% reine bidestilliert topf noch Harley-Reiten, Jacke-Sport, Bad Boy vom High Ester Noch Leder gekleidete. So gut gewürzt und doch verliert es nichts von seiner Zuckerrohrsaft Herkunft. Nicht gealterte, unmessed-mit, in Flaschen abgefüllt 2017 und ein ernsthafter Rum aus jedem Winkel, zu jeder Zeit, für jeden Zweck. Savanna Entscheidung nicht zu tun, weg mit dem nach wie vor, dass dies gemacht, zurück, als sie die Modernisierung, war eine Meisterleistung. Wir alle sollten dankbar sein.

Kap Verde – Vulcao Grogue Weiß (45%). Basierend auf seinem Hinterland topf noch Vorläufer, Ich erwarte etwas viel wild und roh und in-your-face als dies endete als. Aber es war schön, – sanft an der Stärke, mit leckeren Noten von Früchten verpackt, Zuckerwasser, Sole und Minze, einen köstlich, wenn off-beat agricole Rhum kanalisiert und einen ganz eigenen Charakter. Ich würde trinken es ordentlich an jedem Tag der Woche, Es gibt andere, im Bereich, aber diese bleibt mein Favorit

Haiti-Italien – Clairin The Rock (2017)(46.5%). Für mein Geld, das Le Rocher ist am zugänglichsten clairin der vier ausgegeben / von Velier bisher verteilt, die gezähmt, die reichste in der Tiefe des Geschmacks – und das ist auch bei den Hügeln von Kunststoff, der die Show öffnen. Diese entwickelt sie zu einer herrlichen Mischung aus Obst und Gemüse und Kräutern und Zitrus, die ein Beweis für Bethel Romelus geschickte Verwendung von Sirup ist und eine Variation von dunder Gruben etwas bewegen.

Südafrika – Mhoba White Rum (58%). Es gibt eine upswell von Interesse daran Rums in Afrika, und ein von Südafrika Neulingen ist Mhoba. Wieder haben wir einen Unternehmer – Robert Greaves – praktisch selbst Aufbau einer Mikro-Brennerei, mit einem Topf noch, und die Ergebnisse sind ausgezeichnet, nicht zuletzt, weil er ohne Ausmisten etwa bei zu vollem Beweis gegangen gerade ist 40%. Torte, fruchtig, sauer, heiß, würzig, cremig, Zitrus-y ... .es ist ein erstaunlicher anfänglicher Aufwand, die Suche lohnt sich.

Liberia – Sangar Weiß (40%). Der Aufenthalt mit Afrika haben wir einen anderen Topf noch weißer Rum kontrastierend am Wohnzimmer Stärke freigegeben (weil sein Ausgang prime market wird die USA sein) und das gelingt auch trotz dieser Beschränkung. Es ist Licht, es schmeckt gut, und schnaubt und Tänzelt wie ein Rennpferd wird auf einem Zaum gehalten, und vorführt Sole, Wachs, Oliven, Blumen und ein schönes Sammelsurium von leichteren Früchten, die gut harmonieren. Ein wirklich gutes Nippen Getränk, mit gerade genug Originalität, um es abheben

Kap Verde – Musica e Grogue Weiß (44%). Offensichtlich haben wir einige Renaissance Männer rum über Cabo Verdes machen, denn nicht nur Jean-Pierre Engelbach und Simão Évora Musikliebhaber, aber ihre Karriere und Lebensgeschichten würden ein Buch füllen. Plus, sie machen einen wirklich guten weißen grogue in der Umgebung der Vulcao (über), knackig und doch sanft, fest und klar, mit Blumen, zusammen kommen Obst und Zitrusfrüchte in einer angenehmen zen Harmonie.

Japan – Helios „Kiyomi“ White Rum (40%). Neun Blätter machen, was ich vorschlagen könnte, die besten weißen Rums in Nippon, aber auch andere Einheimische gab es mehr, und einige beginnen an seinen Fersen zu schnappen. Helios versuchte hart mit diesem relativ schmackhaft und interessant weiß, mit einem 30 Tag Gärdauer und Spalte noch Ausgang gewählt bis 40% – und es hatte sicherlich einige interessante, starke Aromen und Geschmack (Nass Ruß, Jod, Sole, Oliven, Licht Früchte und Gewürze etc.) selbst wenn es scheitert insgesamt zu beeindrucken. Wenn sie beschlossen, die Kraft und schalten Sie die Quelle ihrer Topfdestille, Ich denke, dass sie eine Chance auf dem Messingring – zur zeit, es ist eher ein Beispiel für eine „Was-wäre-vielleicht-haben-gewesen“ Rum mit einigen interessanten stilistischen Schliff als ein wirklich tolles Produkt.

Französisch Antillen – Rhum Insel „Agricultural“ (50%). Diese rhum ist eigentümlich, daß es eine Mischung ist, nicht das Produkt einer einzigen Brennerei – die Quelle verschiedener (ungenannt) Brennereien in den Französisch-Westindien (sein Bruder des „Red Cane“ 53% ist auch entlang dieser Ader, außer es kommt aus Brennereien in Guadeloupe und Marie Galante nur). Das macht es einzigartig in dieser Liste, aber man kann nicht die Schuld der knackige, Apfel wie Frische des Geschmacks, die Art, wie die Cremigkeit einer säuerliche Frucht verschmilzt mit dem Licht Schale von Zitrusfrüchten und saurer Sahne. Dies und die Red Cane ist ausgezeichnet, dieses bekommt meine Stimme um ein Haar.

Vietnam – Sampan Weiß Over (54%). Ähnlich wie Sangar und Issan und Mhoba oben, ein Typ – ein Fabio Kanalisierungs Franzosen namens Antoine Pourcuitte – eine kleine Brennerei von Grund auf neu erstellt und drei Variationen dieses rum glücklich Freigabe, alles weiß, bei 45%, 54% und 65%. Ich habe nur in der Mitte tragen, um zu versuchen, und es blies mir die Ohren zurück handlicher – diejenigen erdigen, Brian, fruchtige Aromen und die knackige Snap seines Geschmacks – Oliven, Zitronen, grüne Äpfel, Lakritz und mehr – sind wirklich sehr lecker. Es heiratet „, um die Frische eines agricole mit der geringen Komplexität eines Einstiegs-vieux," Ich hab geschrieben, und es ist gut für jeden Zweck Sie ihn auf.

Laos – Laodi Sugar Cane Weiß Rhum (56%). Ein wundervoller, massives Abgabesystem für einige ernsthafte Saft destilliert Freude. Salzig, staubig, Kräuter-, erdig und zitronig Gerüche, gefolgt von klassischem auf agricole-Typ sauber und Kräuter grassiness, in einem cremigen Paket verpackt, die einige ernsthafte Pep liefern. Eine enorm erfreuliche Entwicklung der Firma ursprünglich 56% Vientiane Agricole. Ich habe keine Ahnung, was sie sonst machen, weiß nur, dass ich herausfinden wollen.

Kap Verde – Barbosa Grogue reiner Einzel Rum (45%). Velier Fußabdruck in der Welt des haitianischen clairins gegeben, es ist eine Überraschung, die sie haben nur eine grogue, und auch das hatte kaum das schweren knall Marketing, dass die Einführung und die anschließende Verteilung der Sajous gekennzeichnet, Casimir, Vaval und The Rock. Es wäre ein Fehler, es aus der Betrachtung auszuschließen, jedoch. Es hat eine helle und saubere fruchtige Nase, sehr raffiniert, fast sanft (so etwas wie ein Rhum St. James, Ich erinnere mich,). Der Geschmack ist knackiger auf den Früchten, hat einigen kalten Gemüsesalat, ein Oliven- oder zwei, grüne Äpfel und Zitronengras, und insgesamt ist es ein sehr leicht sippable Geist.


So hier sind wir, ein anderer 21 Raum, alles weiß, Zuckerrohrsaft oder Zuckersirup oder Melasse, die sind einen Blick wert, wenn sie jemals deinen Weg kreuzen.

Eine Sache, die mit diesem Rum auffällt, ist, was eine breite geografische Reichweite decken sie – Blick auf all diesen Ländern und Inseln sie präsentieren, aus Asien, Afrika, die Karibik (und dies war nach Ich ausgeschlossen Rum aus dem Pazifik, die USA und Europa). Kein anderer Geist hat jemals diese Art von Vielfalt hat, diese Art der Verbreitung, mit einem Profil für jeden Geschmack, für jeden Zweck.

Beachten Sie auch, wie, allmählich, zunehmend, Brennblasen werden dargestellt – Batch-Produktion wird als von Natur aus ineffizient im Vergleich zu der schieren Menge eine gepflegte Spalte noch erzeugen gesehen, aber die Tiefe des Aromas der ehemalige tränkt seine Produkte, sowie allmählich zunehmende Effizienz technologische Innovation bietet.

Es ist auch schön, wie voll Beweis Rumsorten zu sehen Mittelpunkt nehmen – viele nehmen jetzt dies eine sein gegeben und haben ihre Zähne schneiden auf solchen leistungsfähigen Produkten erwachsen, aber ich erinnere mich noch, wenn 40% alles war man bekommt und man mußte so tun, dankbar zu sein: Nordamerikaner insbesondere haben noch viel zu viel von dieser Art niedriger Mieten viele gefallenen Mist auf ihren Regalen gute Sachen Verdrängung.

Ein Hinweis sollte für grogues geschont werden. Die wenigen, die ich versucht habe gezeigt worden zu sein – in Ermangelung eines besseren Begriffs – „Nicht clairins“. Sie bewohnen den Raum zwischen der harten und kompromisslosen Natur des haitianischen Rhums, und die weicheren und zugänglich Guadeloupe diejenigen, zwar nicht ganz so deutlich wie jene Wesen aus Martinique verfeinert. Das ist nicht zu sagen, dass ich ‚immer auswählen kann em aus einem Blindtest, oder dass sie irgendwie weniger (oder mehr) als jeder andere weißer Rum…nur, dass sie sich entschlossen und sollten als solche beurteilt werden.

Asien, zu meiner Freude, hält auf jedes Jahr neue und interessante Rums werfen – einige von den neuen Mikro-Brennereien, einige von größeren Operationen, aber fast alle davon bewegen sich weg von ihren weichen und süßen Stilen so geliebt von Touristen und Backpacking boozers. Ich habe noch ernsthaft Australien angreifen; und SE Asien und Mikronesien weiter entwickeln, so, wenn ich jemals eine dritte Liste lösche, keine Zweifel solche Regionen werden besser auf die nächste Go-Around vertreten.

Im Hinblick auf die Rumsorten hier, mein Ziel ist es nicht, sie in irgendeiner Art von auf- oder absteigender Reihenfolge zu bewerten, oder eine Wahl zu treffen, das ist „beste“ – was auch immer das bedeuten könnte. Ich möchte nur Sie darauf aufmerksam machen, oder erinnern Sie, dass sie existieren. Neulich, post auf reddit fragte über glatte agricole Rhums. Ich las es und sagte nichts, aber was die Antworten machen deutlich, wie viele verschiedene weißen Rums und Rhums existieren, und wie viele von ihnen sind — in den Köpfen der Menschen — mit der Karibik verbunden sind. Ich hoffe, dass diese zweite Liste von mir zeigt, dass es viel Spaß ist bei der Abtastung weißen Rums aus der ganzen Welt werden musste, egal, wo du bist, und dass die Zukunft für die Unterkategorie bleibt eine lebendige und spannend werden, ein Teil, wie es entfaltet.

 

September 122019
 

Dies ist ein Rhum Sie zu Tränen fahren, oder Transporte von Ecstasy, weil es fast garantiert wird, dass entweder Sie bereuen Sie versucht es nie (obwohl Sie wissen nur, dass, nachdem Sie tun), oder mit ihm in der Lust fallen sofort, schlagen sich über den Kopf dann nicht mehr zu kaufen, wenn Sie getan haben. Es ist ein weißer Rum hält fest an einem Kreischen geschraubt 60%, ungealterten, und gemacht, Herr bewahre uns, von St. James alter Pot Stills — die erstellt einen Saft so anders als alles andere von der Insel, die Menschen sich überquerten als sie es sahen, es könnte nicht als AOC beschriftbar, nicht einmal als Martinique Rhum bezeichnet werden könnte, und alles, was wir bekommen, ist die fast verlegen zur Kenntnis, dass es aus gemacht hat „Französisch Antillen.“

Weiß Rhums wie diese hat einen starken und fröhlich anrüchigen DNA, hinten rechts an den Anfang gehen, wenn alle verschiedenen Stände und Plantagen hatten, war undicht, farty stills schlug zusammen aus gegossenem Kupfer-aside, Stahl-Teller und vielleicht ein Lederschuh oder drei. Wir haben wie diese haben Primitiven vor – die Sajous und das Paranubes in den Sinn kommen, Sangar von Liberia, MIM aus Ghana, Südafrika Nhob, die Barik Rum von Moscoso Jury manipulierten Spalte noch, und sogar Habitation Velier des Foursquare und TECA Weißen, und dass Mastodon der L'Esprit aus Guyana. Aber ich versichere Ihnen,, diese unschuldig und sittsam blass gelb-weiß war auf einem Niveau, alle ihre eigenen, nicht nur wegen seiner Herkunft, sondern weil es zu Rum Ursprüngen horcht zurück, während kein einziges verdammte Ding St vergessen. James jemals mehr als zweihundert Jahre gelernt in, darüber, wie sh * t zu machen, dass Sie flach klopft.

Und auch, weil, Mann, je getan habe dieses Ding riechen stechend — es war eine Flasche große 60-proof Ode an whup-ass und rumstink. Eine Flut von Nagellack, verderben Obst, Holzhackschnitzel, Wachs, Salz, und gluey Notizen alles in Ordnung, ohne Pause oder Zögern geladen, verderben für einen Kampf. Auch ohne einen Punkt daraus zu machen, die Rhum entfaltete mit ungewöhnlicher Festigkeit in Aromen von süßen, grasigen herbals.green Äpfel, Zuckerwasser, Dill, Apfelwein, Gemüse, getoastetes Brot, ein scharfer gereifter Cheddar, alle mit feuchter dunklen Erde gemischt, Zuckerwasser, Kekse, Orangenschale. Und der Rest von ihnen allen war wirklich sehr gut, wirklich.

Könnten die Gaumen alle das Zeug leben bis ich rieche? Ich habe den Eindruck, es sicher, versucht, und es zeigte einen ungewöhnlich Mangel an Rauheit und gezackten Kanten etwas an dieser Stärke (die L'Esprit 85% Weiß hatte eine ähnliche Qualität, Sie sich erinnern werden). Es glitt glatt über die Zunge, bevor es mit Geschmack von Zuckerwasser Hijacking, weiße Schokolade, Mandeln Kümmel, Zitrusschalen und Sole. Dann Nach, als ob unzufrieden, hinzugefügt Asche, warmes Brot frisch aus dem Ofen, Ginger Snaps, Gewürznelken, soursop…in der ganzen Zeit übermäßig süß oder erlaubt es nie ein Element in etwas überquerte die andere dominieren, und während es die wahre Komplexität eines Rhum fehlte ich nennen würde „groß“, es hat nicht viel zu kurz entweder, und die Oberfläche eingewickelt Dinge mit einem Tusche – warm, wirklich lang, mit Ingwer, Zimt, Kräuter, Zitrusschalen und Bitterschokolade und Meersalz.

Bis um 2019, das Herz-Wärmer — „Das Herz der Destillation“ — eine unterirdische Kult wurde Rum auf nicht mehr begrenzt als 5000 Liter pro Jahr, nur auf Martinique verkauft sich. Es ist, in der Tat, kein AOC Rhum alle an, da es ein Topf noch Produkt. Nachdem es jetzt zweimal versucht, und in den Griff bekommt seine elementare Natur, Ich denke, es als eine Reminiszenz, ein Vorfahre, ein im alten Stil weiß agricole von Ago. Ich schätze, es ist ein Rhum, die wahrscheinlich nur eine Nische Publikum finden werden und ist nicht für die Naschkatzen, die sanftere Produkte lieben; wer aber sein Saft sollte 1 Tag liebt versuchen, etwas Abtasten wie folgt, wenn nur neue Geschmacksrichtungen erleben, oder alte auf unterschiedliche Weise ausgedrückt. Ich trank es mit St. James eigene traditionelle Stock-Blumen 50% und einige von Depaz Arbeit — doch irgendwie, obwohl auch sie waren alle gut, alles sehr lecker, es ist das, den ich für sein Feuer und seinen Geschmack und seine wütende Energie erinnern. Offensichtlich etwas so scharf und einzigartig nicht gehalten werden kann versteckt für immer, und für alle, die Suche nach etwas Interessantes, vielleicht sogar eine Alternative zu einigen von funky bad boys Jamaikas, bien sur, hier kann nur der Droide sind Sie suchen.

(#656)(86.5/100)

Juni 202019
 

Sie&G“im Titel des Rhum ist nicht, wie Du vielleicht erwartest, die Initialen der beiden Gründer des kleinen Betrieb in Cabo Verde. In einem lyrischen Twist, die Buchstaben stehen tatsächlich für Musica e Grogue: Musik und Grog. Welches ist original, wenn nichts anderes, weil künstlerische Elemente sind nicht alles, was in unserer Welt gemeinsam, und solche Berührungen werden oft als bloßer frippery entlassen gemeint von einem minderwertigen Produkt abzulenken.

In diesem Fall, jedoch Jean-Pierre Engelbach, die gründete das Unternehmen mit lokalen Cabo Verde grogue Produzent und Musikliebhaber Simão Évora, hat einen interessanten Hintergrund in den dramatischen und musikalischen Künsten, und war ein Sänger, Komiker und Regisseur auf der Französisch-Szene seit Jahrzehnten…man kann sich nur fragen, was ihn trieb seine Karriere in diesem späten Stadium zu ändern, indem eine scharfe Kehrtwendung zu nehmen und in Richtung in das unentdeckte Land gelb, aber für mein Geld, wir sollten nicht kleinlich, aber dankbar sein, dass eine andere faszinierende Zweig des großen Rum-Baum ist gekommen, um unsere Aufmerksamkeit. Für was es wert ist, er sagte mir, er verliebte sich in Cabo Verde Musik vor langer Zeit, was zu Besuch und eine wachsende Wertschätzung und Liebe für die lokalen Rhums und schließlich die beiden Männer wählten ihre Leidenschaften im Namen des Unternehmens umschlingen.

Sowieso, Dieses spezielle Produkt ist ein nicht gealterten weiß, ein grogue durch die Definitionen Inseln (das einzige, was zählt), abgeleitet aus Zuckerrohr im Tarrafal Dorf südlich von Monte Trigo auf der Insel Santo Antão, der äußerste Nordwesten der Reihe von Inseln Cabo Verde bilden..

Feuer-fed Topf noch in Tarrafal. Foto (c) Musica e Grogue FB-Seite

Dieses kleine Dorf hat fünf kleine handwerkliche Brennereien (!!) dass Produkte grogue in kleinen Mengen — über 20,000 Liter jährlich — und M&G-Gründer glaubt, dass das Rohr dort Rebsorten, kombiniert mit dem Klima und Boden, einen Saft von außergewöhnlicher Qualität produzieren. Jedoch, sie nur einen einzigen bevorzugten grogue-Destillateur für ihren Saft verwenden, Im Gegensatz zu Volcano, auch von hier, die eine Mischung aus drei.

Die Herstellungsverfahren sind unkompliziert: der Stock, gewachsen Pestizid- und Dünger frei, zerkleinert innerhalb 48 Stunden nach der Ernte, und Fermentation ist Open-Air mit natürlicher von wilden Hefen für 10-15 Tage. Die Wäsche wird dann ausgeführt durch ein Feuer heizte Topfdestille, bei rund genommen 45% und bleibt für ein paar Wochen Ruhe in 20 Liter demi-Johns als ein bekannter “Lady Jeanne” (auch bezeichnet als Mama Juana oder Dame Jeanne in Spanisch und Französisch sprechenden Ländern jeweils). Die Besonderheit dieses Restes ist, dass die große gedrungene Flasche in Frage auch mit Bananenblättern Stopfen verschlossen, welche "[...] die Luft ermöglicht, während der Ruhezeit des grogue passieren, notwendig, nach der Destillation,“, Sagte Jean-Pierre Engelbach, als ich ihn fragte.

Banana-leaf-zugestöpselt demi-Johns, in dem die nach der Destillation grogue ruht 3-4 Wochen. Foto (c) Musica e Grogue FB Seite

Das aus dem Weg, was wir hatten hier, dann, ein Rhum zu viele der gleichen allgemeinen Spezifikationen als Französisch Insel gemacht wurde die landwirtschaft, während seine eigene einzigartige Produktionsmethode erhalten und, hoffnungsvoll, trinken Profil. Hat es gelingen?

Oh ja. Auf ihn zum ersten Mal Riechen, meine ersten Noten lesen „auf subtile Weise anders“ und innerhalb seiner Strikturen, es wurde. Es schien zunächst wie eine knackig-noch-sanfte agricole, sauber von süßem Zuckerrohrsaft riechend, Vanille, Dill, grüne Trauben und frisch gemähtem Gras, mit einem neckischen Kenntnis von Sole und Oliven und einem Hauch von Verwässerung Gemüsesuppe in Einzel zu einem jailbird gefüttert. Es war zart und klar und anders genug, um die Aufmerksamkeit von jemandem zu halten, nasal Neuling oder abgestumpft rumdork, und das Schöne daran ist,, nach fünf Minuten noch war es Aromen schnurren aus: Blumen, Kirschen und Birnen, mit fester Zitrus Linie Dinge zusammenhält

Während stärker und individualistisch Getränke könnten meine persönliche Präferenz in diesen Tagen sein, es wurde keine zu leugnen, dass die Grogue Natur ein sehr angenehmes Getränk war, und ich habe das Gefühl, werde ich mehr von diesen Dingen bekommen, wie sie einen schönen Kontrapunkt zu agricoles im Allgemeinen bieten. Es schmeckte Licht, grasig, Kräuter-, süßlich (ohne tatsächlich Sein süß, wenn Sie fangen meine Drift), mit einem Hauch von wässrigem Saft, Zuckerrohrsaft, Gurken, eine Olive oder zwei, und viel Licht Früchte – Guaven, Birnen, soursop, ginnip, Derartiges, und wieder, dass Zitronenschale eine Wäscheleine, auf dem die Bereitstellung der viel hängen. Fertig war lang und seidig, für etwas überraschend zu einem bescheidenen abgefüllt 44%, aber man hört mich nicht beschweren – es war in Ordnung.

Es ist eine Art persönlichen Hobbys worden für mich nicht gealterten weißen Rum in den letzten Zeit zu versuchen,, denn während ich die uber-Alte Sachen Liebe, sie nehmen Aromen aus dem Fass und etwas von ihrem ursprünglichen Charakter verlieren, immer köstlich, aber verändert Geister. Auf der anderen Seite, ungealterten Weiße oder Weiße — weiße Rum — wenn sie nicht für die ahnungslos ins Nichts gefiltert, so nah sind über die reine und authentische Rums wie jemand geht in diesen Tagen zu bekommen, und Cabo Verde Sachen gehört zu den authentischsten der Partie.

Der Cap-Vert Des Grogue Natur M. Jean-Pierre und Sr. Simão machen ist eine davon, die allein aus diesem Grund versucht werden müssen, ganz abgesehen von seiner Gesamt Trinkbarkeit. Sicher, es fehlt die akribische Klarheit des Französisch agricoles, und Sie würden es nie für einen Cachaca verwechseln oder ein clairin oder ein Paranubes, aber die relative Isolation und im alten Stil Produktionsverfahren dieser musikliebenden Kapverden Produzenten haben uns von einem wirklich interessanten Saft sicher hier, das verdient viel mehr gut bekannt geworden, als es noch ist. und betrunken, natürlich. Ja. Vorzugsweise nach einem harten Tag, wie die Sonne untergeht, während entspannende Musik zu den Klängen von ein paar wirklich gute Insel.

(#634)(83/100)


zusätzlicher Hintergrund

Das Unternehmen wurde gebildet 2017 von den beiden Herren oben genannten, die durch ihre gemeinsame Liebe zur Musik zusammengezogen wurden und lokale Rhum. Aber es war nicht bis 2018 dass sie die formalen Lizenzen sie erhalten ermöglicht grogues zu exportieren und damit begonnen, einige nach Europa Versand. Diese Verzögerung kann mit der Tatsache zu tun hat, dass Hunderte von kleinen moonshineries und primitiven Stills – fast vier um einen Schätzwert hundert – sind über den Kapverden Inseln verstreut, mit wild variierenden Qualität des Ausgangs. Tatsächlich, gemäß ein News-Bericht von der Expresso das Ilhas (Insel Express), einige 10 Millionen Liter Geist war es selbst „grogue“ Aufruf vermarktet 2017, aber weniger als die Hälfte davon legitim könnte ich nennen so, da es nicht aus Zuckerrohr, und es gab Fragen der Hygiene und Qualitätskontrolle zu prüfen,.

Sei es wie es sei, M&G konnten die neuen bürokratischen navigieren, Qualität und rechtliche Hürden, erhalten die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen, und produzierte zwei grogues für den Exportmarkt: die leicht Alters Velha wir bald suchen werde, und die Natur.


Sonstige Erläuterungen

  • M&G und Vulcão gehören zu den frist Marken grogue von Cabo Verde exportieren
  • M&G macht auch einige aromatisierte Schläge auf einem niedrigeren 18% Festigkeit
  • Haus Ferroni, das ist der Markeninhaber für die Vulcão, ist der Verteiler für M&G
  • Diese Flasche ist Teil der ersten Veröffentlichung, und ist so etwas wie ein Pilotprojekt für die Exportpläne des Unternehmens….daher die limitierte Auflage von 639 Flaschen. Es ist keine spezielle Bein, nur ein Teil einer Partie von der ersten vierhundert Liter oder so, die sie exportiert.
  • Zurück Etikett Übersetzung:

Dieser weiße Rum stammt aus dem Tarrafal Terroir von Monte Trigo auf der Insel Santa Antao (Kap Verde). Unsere lokalen Produzenten, mit deren Trapiches, weiterhin die handwerkliche Tradition grogue machen. Es wird aus frischem Zuckerrohrsaft destilliert, in der Mitte der Obstbäume auf vulkanischem Boden angebaut, ohne Düngemittel oder Pestizid. Es profitiert von einem trockenen tropischen Klima und der außergewöhnlichen Bewässerung des Dorfes. Hergestellt in 2018 mit der Ernte des Jahres, es ist ein Fair-Trade-Produkt.

In dieser natürlichen grogue, mit seinem erstaunlichen Geschmack, wir können die vielen Aromen von Zuckerrohr Früchten und Gewürzen entdecken.

Eine erste Veröffentlichung beschränkt auf 639 Flaschen

Juni 092019
 

„Könnte Grogue die nächste clairin?“, Fragte Dwayne Stewart in einem Facebook teilen den anderen Tag, als er und Richard Blesgraaf besprachen die Vulcão, und seine Befragten (Sie konnte sehen, wie er fast lächeln) mit einer Art von yoda artigen zen ruhig antwortete, „Clairin ist clairin.“ Welches ist wahr. Denn jenseits der oberflächlichen Ähnlichkeiten der beiden Inselstaaten – die relative Isolierung der Inseln, die handwerkliche Art ihres Saft, die Mutter-und-Pop ländliche Destillation des Geistes weit weg von modernen Entwicklungen oder technischen Störungen – die Wahrheit ist, dass Sie nicht eine für das andere verwechseln könnte. Mindestens, nicht die, die ich versucht habe,.

Nehmen, zum beispiel, Gegenstand der heutigen Kritik, der groggy Vulkan, die bei weitem nicht als bedrohlich wie der Name schon sagt. Wenn Sie zuvor eine der vier Haupt Velier verteilten haitianischen clarins versucht (die Sajous, Vaval, Casimir und the Rock), staunte über ihre in-your-snoot Take-no-Häftlinge Wildheit und Geschmack, und nahm Dwayne Frage zu Herzen, Sie könnten eine Art von Lang gestated uber-starken klar xenomorph gehämmert aus der Schmiede des Vulkan erwarten, Bedroht die Mandeln zu schmelzen. Aber es ist nicht. Tatsächlich, es ist näher an einem Off-Beat agricole als alles andere, und ein besonders guter an dem.

Selbst bei 45% – was praktisch ist in diesen Tagen für eine klare Rhum zähmen — die Vulcão roch reizend, und begann mit Sole aus, Thymian-angereichertes Wasser und Zitrone Fruchteis goss einen Baiser-Kuchen über. Nach fünf Minuten oder so, es gab auch Gerüche ab, die cremige waren, salzig, Oliven--y, mit einem Abstauben von weißer Schokolade und Vanille, und als ob ungeduldig weiter, einige zusätzliche fruchtig whiffs rülpste aus — Wassermelone, Birnen, weiß Guaven und Bananen. Es gab auch einige ungeradeen Mineralien und Asche und Jod (nicht ganz Heil, aber in der Nähe), mit Untertönen von Zuckerwasser.

Kurzfassung – eine leckere Nase, und zum Glück, es hat stockt nicht am Gaumen entweder. Es war stark, und ziemlich trocken, ungewöhnlich für eine Rohrsaft auf Basis Rhum (letztes Mal hatte ich etwas so sere Jahre her, mit dem Flor de Cana Extra Dry weiß). Die Sole und Oliven kamen wirklich aus und tätigte eine erste Aussage hier, und mit den süßen Elementen mit beeindruckender Kontrolle kombiniert und in gut nahezu perfekter Balance, was für einen würdigen Nippen Rum von jedermann Standards. Mit einem oder zwei Tropfen Wasser kamen weiße Früchte, Blumen und Zuckerwasser, alle waren im Geringsten herb. Und wie alle, wenn das nicht genug war,, es gab eine leichte Cremigkeit Buttergebäck, Danish Cookies und Anis hängen im Hintergrund über, mich an die frisch gebackenen Croissants erinnert Frau. Caner so liebt es, in Paris zu haben. Das Finish ist eher gedämpft, sogar ohnmächtig werden – vielleicht sollten wir nicht zu viel erwarten von 45% aber nach dieser Nase und diesen Geschmack Ich war irgendwie, Es tut uns leid, und obwohl ich darauf hingewiesen, Mandeln, Toblerone, Zuckerwasser, Nougat, Birnen, reife Äpfel, es schien ein bisschen weniger als das, was vorher gekommen waren,. nicht schäbig, nicht schlecht…einfach nicht bis zu dem gleichen Standard.

Sowieso, Abschluss beiseite, die Entwicklung und Bewegung der Rhum Displays auf der Zunge ist ausgezeichnet, erstes Salz, dann süß, dann cremig, gut ausgewogen und insgesamt ein bemerkenswertes Getränk von jedem Standard. Es merkt sich seine Vorgeschichte, wobei beide eine heftige und gewaltsame Rhum…sondern ist auch ein gut integriert und schmackhafte nippen Getränk, gestochen scharfe und klare, Anzeigen eines smorgasbord kontras, sogar im Wettbewerb, doch jederzeit gut melded Reihe von süß und sauer und Salz Aromen in köstlicher Harmonie. Sip oder mischen, es wird in jedem Fall gut tun.

So, Dwaynes vielleicht rhetorische Frage in Bezug auf Antwort zu probieren und Produktionsdetails, meine eigene Antwort wäre „Nicht wirklich“ sein. Während grogues eine faszinierende Teilmenge von Rums sind, ein faszinierender Zweig auf Yggdrasil (The Great Rum Baum), sie sind zu unterschiedlich — zu elegant, kann sein — um wirklich mit oder als clairins eingestuft werden. Sie haben einige der gleichen DNA teilen: frisch geschnittene Zuckerrohr-Saft und Wild Hefefermentierung (Für Zehn Tage) und keine Alterung, zum beispiel, sondern auch in ihrer eigenen Richtung geht durch Pot Stills mit (wie hier) nicht säulen diejenigen. Was kommt aus dem anderen Ende, dann, gibt terroire-angetrieben weißen Rum mit einem Charakter all ihre eigenen, mit diesem, einer der besten, die ich in Paris versucht, absolut einen Versuch wert, und in der Nähe eines unentdeckten zu sein stehlen. Im Sinne dieser letzten Aussage, jetzt, wo ich darüber nachdenke, Ich würde antworten Dwayne anders…und ihm sagen, dass sie genau wie clairins.

(#631)(85/100)


Sonstige Erläuterungen

  • Ich habe ein paar Fühlern setzen die Unternehmen in Bezug auf darauf hin, dass es macht, und ob / wann / wenn diese die Post empfangen wird, mit etwas mehr sachlichen Hintergrundinformationen aktualisiert werden.
  • Hergestellt in dem Tarrafal Dorf südlich von Monte Trigo auf der Insel Santo Antão, der äußerste Nordwesten der Reihe von Inseln Cabo Verde bilden. Ich war fünf kleine gesagt “Brennereien” gibt es in diesem kleinen Ort, und drei von ihnen liefern die grogue, die in die gemischt Vulkan.
  • Zurück Etikett Übersetzung: Die Insel Santo Antao in Kapverden ist zweifellos einer der ersten Wiegen der Rohr Geister. Vor Rum oder Cachaca, es hat sich seit Hunderten von Jahren unveränderlich gewesen. Destilliertes im alten Topf-Stills aus reinem Zuckerrohrsaft hergestellt, dieser Rum Vorfahre ist ein außergewöhnliches Zeugnis der Vergangenheit.
Juni 032019
 

Der Kiyomi weiße Rum wird von dem Helios Distillery hergestellt, das gleiche Outfit in Japan, die den sehr schmackhaft fünf Jahre alten Teeda Rum machen wir vor aussehen. Geformt von Tadashi Matsuda in den Nachkriegsjahren (1961) in einer Zeit der wirtschaftlichen Not und Entbehrung Nahrung für Okinawa , wurde die Entscheidung Rum zu destillieren gemacht, weil (ein) es könnte leicht an amerikanische Soldaten dort stationiert verkauft werden (b) Okinawas Zucker war leicht verfügbar und (c) Reis, die den populäreren lokalen willen zu machen verwendet würden normalerweise worden, wurde als Nahrungsquelle benötigt und nicht für die Alkoholproduktion geschont werden könnten.

Dass das Unternehmen gelungen ist, belegt durch die Tatsache, dass es noch vorhanden ist, hat seinen Betrieb erweitert und ist noch Rums machen. Die beiden beliebtesten sind die Zugleich 5 YO und die Kiyomi Nicht gealterte Weiß, die nicht den gleichen Produktionsprozess teilen: während beide Quelle Okinawa Zuckerrohr, die zu Saft zerkleinert, der Kiyomi Rum ist für längere fermentiert (30 Tage statt 2 Wochen) und durch eine Doppelkolonne noch (nicht der Topf). Es wird dann nach links zur Ruhe (und nicht gealtert) in Stahltanks für sechs Monate und von allmählich verringert 60% ABV von der nach wie vor, zum 40% an dem es in Flaschen abgefüllt.

Ich habe nie ganz klar gewesen, um welche Wirkung eine Ruhezeit in neutral-impact Tanks tatsächlich auf einem Rum haben würde – vielleicht ist es ein wenig glätten und nehmen den Rand der rauen und scharfen straight-off-the-noch Herz schneidet. Klar ist, dass hier, sowohl die Zeit und die Reduktion sanft den Geist nach unten, ohne vollständig zu verlieren, was die Überprüfung einer nicht gealterten weiß wert macht aus. Nehmen Sie die Nase: es war relativ mild bei 40%, behielt aber eine kurze Erinnerung an seine ursprüngliche Wildheit, reeking nassen Ruß, Jod, Sole, schwarze Oliven und Maisbrot. Ein paar zusätzliche Kanten über die Zeit verteilt offenbaren mehr zarten Noten von Thymian, als, Zimt Vermengung schön mit einem Hintergrund von Zuckerwasser, Gurken in Scheiben geschnitten in Salz und Essig, und Wassermelone Saft. Es begann sicher, wie es zum Mittagessen war, aber sehr schön im Laufe der Zeit entwickelt, und die anfängliche sniff sollte man es nicht einfach machen werfen, weil es scheint ein bisschen off.

Es war viel traditioneller Geschmack – weich, leicht, ganz einfach zu trinken, den Beweis zu helfen da draußen. Nach der Abenteuerlichkeit der Nase, die links und rechts und oben und unten, wie Sie Ihren Kopf careened war ein Flipper, dies war eigentlich ziemlich überraschend (und etwas enttäuschend als auch). Wie auch immer es fehlte jede Art von Aggressivität, und schmeckte zunächst Leim, Sole, Oliven, Cornichons und Gurken – die Asche und Jod hatte ich bereits völlig verschwunden schnupperte. Es entwickelte sich mit dem süßen (Zuckerwasser, Licht weiß Früchte, Wassermelonensaft) und Salz (Oliven, Sole, Gemüsesuppe) Kommen zusammen angenehm mit Licht Blumen und Gewürzen (Zimt, Kardamom, Dill), Finishing mit einer Art schnell und gedämpfter Ausfahrt, die ein paar Kekse links, Salzcracker, Früchte und verschwinden Gewürze schnell auf der Zunge und schnell aus dem Gedächtnis Verblassen.

Dies ist ein Rum, der mit Schwung begonnen, aber fertig…bien sur, nicht in erster Linie. Obwohl seine ersten Noten verschieden waren und mit fester Betonung gezeigt off, es hielt nicht an dieser Linie, wenn geschmeckt, sondern wandte sich schwach, und am Ende viel zu zähmen, was machte es als spannendes Getränk zu Beginn abgehen. Das heißt, es war nicht schlecht entweder: die Integration der verschiedenen Noten war gut gemacht, Ich mochte das meiste, was ich tat Geschmack, und es könnte so einfach ein Nippen Getränk als Mischer irgendeine Art sein. Was macht es in dieser Hinsicht bemerkenswert ist, dass es nicht ganz eine Art anonym nett und Licht Cuban worden ist weiß wannabe Sie 5 Minuten vergessen, das Glas nach dem Absetzen, behält aber einen kleinen Funken Individualität und Interesse für die sorgfältige. Eine Schande, dann, dass all dies macht Sie denken, ist, dass Sie ein unerfülltes und unvollendete Versprechen der Hand halten, — eine kastrierte clairin wenn man so will — in deiner Hand. Und das ist ein Jammer für etwas, das sonst ist so gut gemacht.

(#630)(82/100)

Jan 072019
 

Nach der ersten Flut von Artikeln einhergehend mit der Bildung der ersten neuen Brennerei / Rum-Marke in Martinique in, oh, Ich weiß es nicht, für immer, es ist schon für A1710 ein überraschender Rückgang der Aufmerksamkeit. Die großen Kanonen wie Neisson, Bally, HSE, Trois-Rivieres, Depaz et al, mit Jahrzehnten (oder Jahrhunderte) Markenbekanntheit zugrunde liegen, ihre Namen und Ruhm, weiterhin ihren hervorragenden agricole Rum ausstellen, natürlich, aber es ist fast wie A1710 auf der Strecke fallen gelassen. Doch dieses kleine Outfit macht Rum mit vielen zip, zack, zowee und Swoosh, und sollte nicht einfach ignoriert werden, weil es klein ist.

A1710 ist der erste Versuch in einer langen Zeit Martinique bekannte Rumindustrie aufrütteln, wobei in geschaffen 2016 als Mikro-Brennerei für Habitation Le Simon (nicht mit der Brennerei von Simon zu verwechseln, obwohl sie sind in der Nähe von), reibt die Schultern mit Clement auf der Mitte der östlichen Seite der Insel,. Die Immobilien Wurzeln gehen zurück auf 1710 als der Gründer, Jean Assier, auf der Insel angekommen (daher auch die „A“ im Titel) und gründete den Zuckerplantag, das scheint zu haben Familienbetrieb und je als Zucker Anwesen, seit. Yves Assier Pompignan, die 50-jährige, die die Marke geschaffen und gründete die Brennerei in 2016, zuerst machte Karriere in Lieferungen Schreibwaren und Büro bevor seine wahre Berufung zu akzeptieren, vielleicht Kanalisierung des Familienerbe — ein Urgroßvater besaß das aktuelle Werk von Saint-James, Großvater von Rum Marke im Besitz, sein Vater ist ein Rohr Agronom und er hat Verbindungen mit der Hayot Familie als auch.

Was die kleine Brennerei unterscheidet, ist, dass es nicht die AOC-Bezeichnung zu jagen haben (sie haben creole Spalte noch, gären Saft für etwa fünf Tage und Rohr der ganze Jahr über ernten, einige Punkte der Divergenz zu nennen), und sein organischer Fokus, die meidet den mechanisierten Massen Ansatz von größeren Konkurrenten genommen. Ich nicke in der Regel und Lächeln auf solche Aussagen, aber wenn die Ergebnisse sind so gut, wie diese, wer bin ich auf ihre Parade regnen? Außerdem, es ist schlauer – gibt es einen Markt für solche Nischenprodukte als frei von technischen Störungen wie möglich gemacht, und ich bin sicher, dass A1710 wußte und die Wette auf, dass.

Und nachdem alles gesagt und getan, der weiße Rum sie machen, ist ausgezeichnet. Gerade diese nosing 2017 ausgegebenen 54.5% Produkt macht das deutlich: es ist prickelndes, sprightly Zuckerwasser mit einem leichten Anflug von Sole. Oliven, Nagellackentferner, Terpentin, Bohnerwachs, frisch Schnittholz und Sägemehl. Cider Cornichons und Apfel. Sehr beeindruckend, weil es nie noch Herkunft aus den Augen verlieren creole und sogar nach einer halben Stunde noch einige erdigen Töne spuckt, gut poliert Leder und ein schöner Faden von grünen Äpfeln.

Bewegen Sie sich auf, das Geschmacksprofil am Gaumen ist nichts weniger als beeindruckend. Es kommt glatt und warm über die Zunge, Bereitstellung von warmen Noten von Zuckerwasser, Wassermelone, Papaya, Lakritze, süße Süßigkeit, Gras, und stechend Limettenblätter in einem Thai-Curry. Der Rhum zeigt Echt Potenz ohne die Geschmacksknospen mit Überfüllung entweder zu viel Macht oder übermäßige Komplexität, eine perfekte Kombination aus süß und Salz und Kräutern in einem komplexen Zusammenspiel von Zitrus, Gras, Koriander und 7-up. Es ist fast Cachaca-like, minus die Bitterkeit von seltsamen brasilianischen Wälder. Das Ziel war in Ordnung, aber die Dinge beginnen, hier zu verlangsamen, und es (zum Glück) hält nur schüchtern fad des Seins – die Wärme trägt einige der Geschmack und Schließen Aromen aus, aber es war Limettenblätter, Cornichons und Zuckerwasser, immer süßer und zarter (aber immer knackig) im Laufe der Zeit. Es erinnerte mich sehr an die J. Bally landwirtschaftlichen Weiß, aber war ein ganz klein wenig besser, Ich würde sagen,.

Wann Cyrill von DuRhum einer der ersten Online-Meinungen von A1710 gemacht und sowohl ihre 2016-Ausgabe Weißen und Alter rum Auswahl, schrieb er ehrlich (und abschätzig) über das blumige Marketing-Push und Preis, vor allem der im Alter von denen. Schneller Vorlauf ein Jahr oder zwei und das Online-Geschäft Kosten für die 2017 weiß über hier geschrieben sind so ziemlich im Einklang mit anderen ihrer Art; und das Marketing, bien sur, jedes Unternehmen unter der Sonne trompetet seine Nische Vorteil und etwas Besonderes – Ich Gähne über die üblichen Adjektive und Hyperbeln trotzdem so tut es Probleme mir nicht, es wäre denn, es ist eine out-and-out Lüge und hat keine wirklichen Informationen dahinter. Putting das beiseite, was ich über A1710 geschätzt war der Mut, es nahm die achte Brennerei auf der Insel zu öffnen überhaupt, gegen einige gewaltige Konkurrenz. Was am anderen Ende herauskam, war ein weißer Rum echter Qualität, die ein festes Geschmacksprofil besaß und ob bekannt oder nicht, nehmen ihren Platz ohne Entschuldigung neben allen anderen Weiße dass möglicherweise besser bekannt und verkauft mehr. Das ist eine echte Leistung, für ein Unternehmen dieser jungen.

(#586)(85/100)

www.sexxxotoy.com